MS verleiht den Award "Student of the Year 2003"

Microsoft Zum ersten Mal verlieh die Microsoft Academic Alliance im Rahmen ihres Student Program den Award "Microsoft Student of the Year 2003". Dabei kam es gleich zu einem Doppel-Sieg. Die Gewinner Andreas Jahrstorfer und Michael Wensauer, beide im 8. Semester Wirtschaftsinformatik, betreuen gemeinsam als Student Partner die Fachhochschule Deggendorf. Als Preis gab es neben einem Tablet PC auch ein persönliches Meeting mit dem Chef der deutschen Microsoft Niederlassung Jürgen Gallmann. Dabei stand Gallmann den vielen Fragen der Studenten offen Rede und Antwort und nutzte auch seinerseits die Chance zu einem intensiven Informations-Austausch. Platz zwei ging an Neno Loje, Platz drei an Thorsten Planeth - beide von der Universität Hamburg.

Ziel des Microsoft Student Partner Programms ist es, Studierende mit wertvollem Technologie-Know-how und praxisorientierten Zusatzqualifikationen auszustatten, um sie auf diese Weise auf den späteren Berufseinstieg vorzubereiten. Die Teilnehmer werden über Weiterbildungsmaßnahmen gezielt gefördert und intensiv in Microsoft Themen und Projekte im Hochschulbereich eingebunden. Über die Zusammenarbeit mit ihrem persönlichen Betreuer bei Microsoft können die Student Partner außerdem wichtige Kontakte in der IT-Branche knüpfen. Derzeit gibt es 40 Teilnehmer an 20 Universitäten, bis 2005 soll das Programm auf 160 Teilnehmer aus rund 80 Hochschulen aufgestockt werden.

Andreas Jahrstorfer und Michael Wensauer, die seit Programmstart im Juli 2003 mit dabei sind, haben sich im vergangenen Jahr durch ihren besonderen Einsatz hervorgetan. So standen sie dem Lehrstuhl und ihren Mit-Studenten der FH Deggendorf hilfreich zur Seite, haben technische Vorträge und Exkursionen organisiert, ein Internet-Forum geschaffen, Studenten-Stammtische veranstaltet und eine so genannte "Software-Tankstelle" eröffnet, mittels derer sich Studenten kostenlos mit den neuesten Microsoft-Entwickler-Tools eindecken können.

In seiner Ansprache zur Preisverleihung lobte Gallmann das Engagement der Studenten: "Wir brauchen Leute, die visionär denken können: Leute, die die Welt verändern wollen und bereit sind, auch mal Risiken einzugehen. Um in der heutigen IT-Branche einen Job zu finden, muss man natürlich gute Skills mitbringen, eine größere Rolle spielen jedoch die Persönlichkeitsmerkmale des Bewerbers. Wichtig ist eine gute Selbsteinschätzung, der Wille an sich zu arbeiten, die Fähigkeit, immer bereits zwei Schritte weiter zu denken, vor allem aber ein fairer Wettbewerbsgeist."

Zum Engagement von Microsoft im Bildungsbereich sagte er zudem: "In Deutschland nehmen wir uns nicht mehr genügend Zeit für Innovationen. Gerade im Bereich Forschung und Lehre müssen wir wieder Begeisterung entfachen und den Einsatz der neuen Medien unterstützen. Microsoft wird sein Engagement im Bildungsbereich weiter ausbauen. Wir möchten künftig mehr Diplomarbeiten fördern, unser Angebot für Schulen und Hochschulen erweitern und auch als Firma selbst verstärkt ausbilden. Darüber hinaus möchten wir uns noch stärker als bisher um die Diskussion über die Zukunft Deutschlands einbringen."

Microsoft Academic Alliance
Die Academic Alliance unterstützt mit ihren Programmen Hochschulen mit technischer bzw. betriebswirtschaftlicher Ausbildung. Neben vielen inhaltlichen Angeboten für das akademische Umfeld wie dem Hochschulpartnerprogramm, den akademischen Online-Communities für Studenten und Professoren sowie dem Microsoft Student Program werden Diplomarbeiten gefördert, Trainings und Vortragsreihen angeboten und Forschungsprojekte unterstützt. Zudem ermöglicht Microsoft durch die Abo-Lizenz MSDN Academic Alliance und das MBS Hochschulpartnerprogramm Studenten und Lehrkräften den kostenlosen Zugriff auf aktuelle Microsoft-Entwicklertools, Server und Betriebssysteme sowie ERP-Software. Zugangsberechtigt sind die Studiengänge Informatik, Natur- und Ingenieurswissenschaften, Betriebs- und Volkswirtschaftslehre sowie Berufsschulen.

Bildmaterial zur Preisverleihung finden Sie unter: www.microsoft.com


News-Quelle:  Pressemeldung Microsoft


Bedenken Sie bevor Sie einen Kommentar schreiben, dass Kommentare nur im unmittelbaren Zusammenhang mit der News stehen sollen - für andere Sachen ist das Forum da - WinFuture.de behält sich vor, unpassende Kommentare zu löschen und im Wiederholungsfall oder bei verbalen Entgleisungen dem WinFuture-Gast ggf. die Kommentarrechte, temporär oder auf Dauer zu entziehen!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren2
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:00 Uhr LG 55UH8509 139 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV, HDR, 3D)
LG 55UH8509 139 cm (55 Zoll) Fernseher (Ultra HD, Triple Tuner, Smart TV, HDR, 3D)
Original Amazon-Preis
1.449,99
Im Preisvergleich ab
1.249,00
Blitzangebot-Preis
1.299,00
Ersparnis zu Amazon 10% oder 150,99

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden