Erfolg für Microsoft: Eolas-Patent aufgehoben

Wirtschaft & Firmen Vor einigen Monaten machte die Firma Eolas von sich reden. Sie wollten die Auslieferung des Internet Explorers stoppen, da dieser ein Patent der Firma verletzt. Konkret handelt es sich um die Einbettung von interaktiven Elementen in eine Webseite. Nachdem der WWW-Erfinder Tim Berners Lee die amerikanische Patentbehörde darauf aufmerksam machte, dass die Technologie bereits vor der Patentanmeldung von anderen Firmen benutzt wurde, prüfte man das Patent erneut.

Diese Untersuchung ist nun abgeschlossen: Das Eolas-Patent wird für ungültig erkannt und Microsoft muss den Internet Explorer nicht ändern. Endgültig ist diese Entscheidung noch nicht, denn Eolas kann eine Reihe von Gegenmaßnahmen einleiten.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:00 Uhr Sony 50 Zoll Curved Fernseher (4K HDR, Ultra HD, Smart TV)
Sony 50 Zoll Curved Fernseher (4K HDR, Ultra HD, Smart TV)
Original Amazon-Preis
1.115,00
Im Preisvergleich ab
1.089,99
Blitzangebot-Preis
999,99
Ersparnis zu Amazon 10% oder 115,01

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden