DDoS Angriff auf verschiedene eMule-Seiten

Internet & Webdienste Seit gestern läuft ein DDoS Angriff gegen die Server von freemule.net, emule-project.net, emule.de, emuleforum.net und andere eMule-Seiten. Als Quelle des Angriffes konnte der modifizierte eMule-Client, der von Eselfilme beworben wird, ausgemacht werden. Dieser beginnt kurz nach dem Start damit, die o.g. Server mit HTTP-Requests zu flooten und somit zu überlasten. Da Herr Syndikus Admin C der Domain emule-client.de ist, die diesen Client verbreiten, wurde er gebeten, diese illegale Aktion seiner Mandatanten unverzüglich zu unterbinden. Um eine Wiederholgunsgefahr zu vermeiden, wird außerdem eine Unterlassungserklärung von ihm gefordert. Diese sagte er auch zu, jedoch traf sie bisher nicht ein, obwohl die Frist dafür bereits abgelaufen ist. Daher soll eine Einstweilige Verfügung beim LG Hamburg beantragt werden.

Immerhin sind auf den beanstandeten Seiten jedoch schon "Veränderungen" zu sehen. Wir möchten alle eMule-Benutzer jedoch nocheinmal eindringlich bitten, keinesfalls diesen Clienten weiterzubenutzen oder bei dessen Verbreitung mitzuhelfen.

Links zum Thema:
  • eMule ab sofort Wortmarke - erste Abmahnung
  • CloneCD-Hersteller unterstützt eMule
  • Abmahnung gegen emule.de zurückgenommen
  • Freemule.net
  • Diese Nachricht empfehlen
    Kommentieren7
    Jetzt einen Kommentar schreiben


    Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
    Kommentar abgeben Netiquette beachten!

    Tipp einsenden