Panne bei Amazon: Autoren bewerten eigene Bücher

Internet & Webdienste Durch eine Panne auf der kanadischen Amazon-Seite stand in den Kritiken zu einem Buch nicht mehr das Pseudonym des Verfassers, sondern dessen Email-Adresse. So konnte man auch feststellen, dass viele Auoren ihr eigenes Buch in den höchsten Tönen lobten und 5 Sterne vergaben. Der Autor John Rechy bezog Stellung zu diesem Fall. Er sagte, dass ein User durch eine schlechte Kritik den Verkauf des Buches negativ beeinflussen kann, obwohl seine Behauptungen überhaupt nicht stimmen. Deshalb sei es doch nur fair, wenn man dies durch eine positive Bewertung wieder ausgleicht.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Amazons Aktienkurs in Euro

Amazon Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Kindle Oasis im Preis-Check

Derzeit keine Angebote im Preisvergleich

Tipp einsenden