Lindows vorerst Sieger gegen Microsoft

Linux

Nachdem ein Gericht in Seattle feststellte, dass Microsoft keine Namensrechte an dem generischen Wort "Windows" haben kann, sieht sich der kalifornische Linux-Verkäufer Lindows nun als Sieger im Kampf gegen Microsoft. In der Urteilsbegründung hieß es, dass selbst noch so hohe Marketingausgaben nichts daran ändern könnten, dass kein Unternehmen ein Wort der englischen Sprache für sich beanspruchen kann. Der Anwalt von Lindows ließ verlauten, man sei erfreut über die Entscheidung des Gericht, vor allem darüber, dass man jetzt erstmal einige Zeit damit Rechnen könnte nicht andauernd von Microsoft bei der Arbeit behindert zu werden. News-Quelle: www.google.de
News-Submiter: nim


Bedenken Sie bevor Sie einen Kommentar schreiben, dass Kommentare nur im unmittelbaren Zusammenhang mit der News stehen sollen - für andere Sachen ist das Forum da - WinFuture.de behält sich vor, unpassende Kommentare zu löschen und im Wiederholungsfall oder bei verbalen Entgleisungen dem WinFuture-Gast ggf. die Kommentarrechte, temporär oder auf Dauer zu entziehen!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
F-Secure Internet Security - 1 Jahr / 1 Computer
Original Amazon-Preis
22,99
Im Preisvergleich ab
22,99
Blitzangebot-Preis
18,48
Ersparnis zu Amazon 20% oder 4,51

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden