Nokia N-Gage wird zum Ladenhüter

Telefonie Die US-amerikanische Einzelhandelskette GameStop hat angekündigt, in 450 ihrer Geschäfte den Nokia N-Gage Handheld aus dem Programm zu streichen. GameStop verfügt über etwa dreimal so viele Läden. Der Schritt illustriert die allgemein schlechte Nachfrage nach dem GameBoy-Konkurrenten mit eingebautem Telefon. Die Finnen versuchen inzwischen, gute Miene zum bösen Spiel zu machen, Nokia-Sprecherin Ilkka Raiskinen erklärte vor wenigen Tagen gegenüber einer britischen Fachzeitung: "Unsere Hardware-Zyklen sind andere als die der Gaming-Industrie und unsere Strategie zielt eindeutig auf eine breitere Palette von Geräten".


weiter in der Original-News auf www.testticker.de

Bedenken Sie bevor Sie einen Kommentar schreiben, dass Kommentare nur im unmittelbaren Zusammenhang mit der News stehen sollen - für andere Sachen ist das Forum da - WinFuture.de behält sich vor, unpassende Kommentare zu löschen und im Wiederholungsfall oder bei verbalen Entgleisungen dem WinFuture-Gast ggf. die Kommentarrechte, temporär oder auf Dauer zu entziehen!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren11
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 17:00 Uhr MEDION WLAN Internet-Radio, farbiges 2,4' TFT Display
MEDION WLAN Internet-Radio, farbiges 2,4' TFT Display
Original Amazon-Preis
79,98
Im Preisvergleich ab
79,95
Blitzangebot-Preis
67,98
Ersparnis zu Amazon 15% oder 12

Nokias Aktienkurs in Euro

Nokia Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Nokia Lumia 925 im Preis-Check

Tipp einsenden