MyDoom attackiert erfolgreich die SCO-Webseite

Internet & Webdienste Nachdem sich der Wurm MyDoom.A in der letzten Woche auf mehreren Millionen Rechnern eingenistet hat und damit alle Rekorde bei der Verbreitung von manuellen E-Mail-Würmern gebrochen hat, beginnt er nun mit den geplanten Attacken gegen die Webseite der Firma SCO. Seit wenigen Stunden ist diese nicht mehr zu erreichen. Bereits morgen sollen die Gegenmaßnahmen von SCO beginnen, um die Webseite wieder aufrufbar zu machen. Wie diese aussehen ist zur Zeit noch unklar.

Der Wurm MyDoom.B dagegen hat sein Ziel anscheinend verfehlt. Er taucht in kaum einer Virenstatistik auf obwohl seine Art der Verbreitung viel effektiver ist. Man geht davon aus, dass MyDoom.A nur so erfolgreich ist, da er einen guten Start hatte. Wahrscheinlich hat dies der Autor, dessen Herkunft noch immer unbekannt ist, mit Hilfe eines IRC-Botnet realisiert, durch das der Wurm auf mehrere Tausend Rechner gleichzeitig gelangt ist.

Quelle: heise.de
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren34
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden