Deneg: Highspeed-Netzwerk bald aus der Steckdose

Hardware

Eine Vernetzung von Rechnern über das Stromnetz ist einfach und erspart Kabelsalat. Bisher ist die Übertragungsrate der Powerline-Adapter mit 14 MBit/s aber recht langsam. Das soll sich ändern, denn Deneg hat entsprechende Adapter angekündigt, die mit 200 MBit/s arbeiten sollen.

Mit rund 50 weiteren Herstellern und Zulieferern will der Deneg bis zum Jahresende im Rahmen der HomePlug-Powerline-Alliance einen neuen Standard verabschieden, der höhere Datenraten über das Stromnetz ermöglicht. Preise sind noch nicht bekannt. Sichere und künftig schnelle Datenübertragung Powerline-Geräte nutzen Stromkabel und Steckdosen zur Vernetzung von Rechnern. PCs können an jeder im Haus vorhandenen Steckdose angeschlossen werden und Daten senden und empfangen. Die Übertragung im Stromnetz ist relativ sicher, da der eigene Stromzähler als Begrenzer dient. Unbefugte müssten sich, wie bei einem Kabel-Netzwerk, erst physikalisch Zugang zum Netz verschaffen, um auf Daten zugreifen zu können.

weiter in der Original-News auf www.chip.de


News-Submiter: Edragon


Bedenken Sie bevor Sie einen Kommentar schreiben, dass Kommentare nur im unmittelbaren Zusammenhang mit der News stehen sollen - für andere Sachen ist das Forum da - WinFuture.de behält sich vor, unpassende Kommentare zu löschen und im Wiederholungsfall oder bei verbalen Entgleisungen dem WinFuture-Gast ggf. die Kommentarrechte, temporär oder auf Dauer zu entziehen!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden