Analog-TV ade - Mitteldeutschland digital

Das digitale Antennenfernsehen soll im Frühjahr 2005 auch in Mitteldeutschland eingeführt werden. Darauf einigten sich MDR, ZDF sowie die Landesmedienanstalten von Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen. Zunächst werden in den Ballungsräumen Leipzig/Halle und Erfurt/Weimar die technischen Voraussetzungen zum Empfang von vorerst zwölf Programmen geschaffen.  
Die digitale Übertragungstechnik DVB-T (Digital Video Broadcasting-Terrestrial) ermöglicht den digitalen Empfang von Fernsehprogrammen mittels (Zimmer)Antenne und einer so genannten Set-Top-Box. Im Großraum Berlin-Potsdam gibt es das so genannte «Überall-Fernsehen» ohne Kabel oder Satellit bereits seit 2003. Die analogen Frequenzen wurden dort bereits endgültig abgeschaltet.


weiter in der Original-News auf www.n-tv.de

Bedenken Sie bevor Sie einen Kommentar schreiben, dass Kommentare nur im unmittelbaren Zusammenhang mit der News stehen sollen - für andere Sachen ist das Forum da - WinFuture.de behält sich vor, unpassende Kommentare zu löschen und im Wiederholungsfall oder bei verbalen Entgleisungen dem WinFuture-Gast ggf. die Kommentarrechte, temporär oder auf Dauer zu entziehen!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden