Analog-TV ade - Mitteldeutschland digital

Das digitale Antennenfernsehen soll im Frühjahr 2005 auch in Mitteldeutschland eingeführt werden. Darauf einigten sich MDR, ZDF sowie die Landesmedienanstalten von Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen. Zunächst werden in den Ballungsräumen Leipzig/Halle und Erfurt/Weimar die technischen Voraussetzungen zum Empfang von vorerst zwölf Programmen geschaffen.  
Die digitale Übertragungstechnik DVB-T (Digital Video Broadcasting-Terrestrial) ermöglicht den digitalen Empfang von Fernsehprogrammen mittels (Zimmer)Antenne und einer so genannten Set-Top-Box. Im Großraum Berlin-Potsdam gibt es das so genannte «Überall-Fernsehen» ohne Kabel oder Satellit bereits seit 2003. Die analogen Frequenzen wurden dort bereits endgültig abgeschaltet.


weiter in der Original-News auf www.n-tv.de

Bedenken Sie bevor Sie einen Kommentar schreiben, dass Kommentare nur im unmittelbaren Zusammenhang mit der News stehen sollen - für andere Sachen ist das Forum da - WinFuture.de behält sich vor, unpassende Kommentare zu löschen und im Wiederholungsfall oder bei verbalen Entgleisungen dem WinFuture-Gast ggf. die Kommentarrechte, temporär oder auf Dauer zu entziehen!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden