MS will sich nicht in Kalifornien verteidigen

Microsoft Der Software-Konzern Microsoft hat beim kalifornischen Bezirksgericht die Abweisung einer Klage des Konkurrenten RealNetworks beantragt. Real hatte dem Redmonder Konzern vorgeworfen, seine Monopolstellung auf dem Markt für Betriebssysteme zu nutzen, um Kontrolle über das Media Player-Segment zu erlangen, und Mitte Dezember Klage eingereicht. Wie der Internet-Dienst "Xilicon Valley News" Donnerstag abend erfuhr, will Microsoft mit einer formalen Argumentation die Durchführung des Prozesses in Kalifornien verhindern. Es ergebe keinen Sinn, das Verfahren in Kalifornien zu führen, da beide Firmen im US-Bundesstaat Washington angesiedelt seien.

weiter in der Original-News auf www.testticker.de

Bedenken Sie bevor Sie einen Kommentar schreiben, dass Kommentare nur im unmittelbaren Zusammenhang mit der News stehen sollen - für andere Sachen ist das Forum da - WinFuture.de behält sich vor, unpassende Kommentare zu löschen und im Wiederholungsfall oder bei verbalen Entgleisungen dem WinFuture-Gast ggf. die Kommentarrechte, temporär oder auf Dauer zu entziehen!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:15 Uhr Synology DS716+ NAS-System
Synology DS716+ NAS-System
Original Amazon-Preis
459,89
Im Preisvergleich ab
459,88
Blitzangebot-Preis
365,31
Ersparnis zu Amazon 21% oder 94,58

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden