Corel gibt XML-Entwicklung auf

Der neue Corel-CEO Amish Mehta hat in München seine Ziele für die Zukunft Corels bekannt gegeben. So sind seine Ziele Corel wieder zu den Ursprüngen zurückzuführen und die Diversifikation der Geschäftsbereiche aufzuheben. "Wir werden uns künftig ganz auf unsere Stärken konzentrieren: Grafik-Anwendungen und Office", so Mehta. So möchte man nun gerade unter Studenten neue Nutzer finden.

Auf die Frage, ob die Umstellungen das Aus für die XML-Entwicklung bedeute, sagte Mehta gegenüber ZDNet: "Wir werden diesen Bereich nicht einfach abschalten. Vielmehr soll die dort geleistete Arbeit in unsere Produktpalette aus Grafikanwendungen und Word Perfect einfließen."

Quelle: ZDNet.de
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren2
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden