Microsoft: Zahlreiche Bugs in SPOT-Armbanduhren

Microsoft In den USA gibt es seit Anfang des Jahres Armbanduhren mit Microsofts SPOT, der Smart Personal Object Technology, zu kaufen. In Internet-Foren tauschen sich Frühkäufer jetzt über zahlreiche Bugs aus. Besonders häufig sollen die Uhren abstürzen. So berichten einige Besitzer davon, dass sich die Uhren trotz vollem Akku plötzlich verabschieden oder klassisch wie PCs abstürzen. Um die Uhr wieder zum Leben zu erwecken, müssen drei Knöpfe gleichzeitig gedrückt werden - etwa wie beim Rechner die Tastenkombination "Strg+Alt+Entf".





weiter in der Original-News auf www.chip.de

Bedenken Sie bevor Sie einen Kommentar schreiben, dass Kommentare nur im unmittelbaren Zusammenhang mit der News stehen sollen - für andere Sachen ist das Forum da - WinFuture.de behält sich vor, unpassende Kommentare zu löschen und im Wiederholungsfall oder bei verbalen Entgleisungen dem WinFuture-Gast ggf. die Kommentarrechte, temporär oder auf Dauer zu entziehen!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren34
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 19:40 Uhr Samsung Galaxy Tab A T550N 246 cm (97 Zoll) WiFi Tablet-PC (Quad-Core 12 GHz 16 GB Android 5.0)
Samsung Galaxy Tab A T550N 246 cm (97 Zoll) WiFi Tablet-PC (Quad-Core 12 GHz 16 GB Android 5.0)
Original Amazon-Preis
208,96
Im Preisvergleich ab
195,00
Blitzangebot-Preis
116,09
Ersparnis zu Amazon 44% oder 92,87

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden