Creatives erste Soundkarte für Musikprofis

Hardware Der Hardware-Hersteller Creative Labs hat in Zusammenarbeit mit seiner Tochter EMU seine erste professionelle Soundkarte für die Musik- und Effektproduktion am PC vorgestellt. Creatives "Professional E-MU 1820" wartet mit 24-Bit-/192-kHz-Klangqualität, Hardware-Effekten und vielen Anschlussmöglichkeiten auf. Auf der Professional EMU 1820 verrichtet ein 32-Bit-Effektprozessor auf Basis des E-MU E-DSP-Chip seinen Dienst und soll bis zu 16 Hardware-beschleunigte Effekte simultan verarbeiten können. Mitgeliefert werden rund 500 Effekt-Presets; weitere lassen sich über Plug-Ins hinzufügen, die ebenfalls vom DSP abgearbeitet werden. Die Prozessor-Belastung soll durch den E-MU E-DSP drastisch reduziert werden - insbesondere beim Einsatz rechenintensiver Plug-Ins. Über den DSP-Mixer soll zudem latenzfreies, hardwarebasiertes Mixing und Monitoring geboten werden und ein Audio-Routing zwischen allen physischen und virtuellen (ASIO/WDM) Ein- und Ausgängen ohne externen Mixer möglich sein.

Laut Produktbeschreibung ist Creatives Profi-Soundkarte kompatibel zu den meisten populären PC-Audioanwendungen - für Windows 2000 und XP mitgeliefert werden WDM-, DirectSound- und ASIO-2-Treiber mit laut Creative "äußerst geringer" Latenz. Im Lieferumfang des E-MU 1820 enthalten sind der PatchMix DSP-Mixer und -Effekte sowie ein Studio-Software-Paket mit Vollversionen von Steinbergs Cubase VST 5.1 und Wavelab Lite 2.5.

Die Professional EMU 1820 soll ab Mitte Februar 2004 für 400,- Euro ausgeliefert werden. Vergleichbare Profisysteme anderer Anbieter liegen Creative zufolge in einer Preiskategorie zwischen 1.000,- und 1.500,- Euro.

weiter in der Original-News auf www.it-news.de


Bedenken Sie bevor Sie einen Kommentar schreiben, dass Kommentare nur im unmittelbaren Zusammenhang mit der News stehen sollen - für andere Sachen ist das Forum da - WinFuture.de behält sich vor, unpassende Kommentare zu löschen und im Wiederholungsfall oder bei verbalen Entgleisungen dem WinFuture-Gast ggf. die Kommentarrechte, temporär oder auf Dauer zu entziehen!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren15
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden