Torvalds gibt Linux-Kernel 2.6.1 frei

Linux Mit dem Linux-Kernel 2.6.1 stellen Linus Torvalds und Andrew Morton bereits drei Wochen nach der Einführung der Version 2.6 des Betriebssystemkerns das erste Update zur Verfügung. Die neue Version enthält neben einer Vielzahl von Bugfixes einen Patch für die Anfang Januar entdeckte "do_mremap"-Sichereheitslücke. Des Weiteren haben die Entwickler Funktionen für den Einsatz als Betriebssystem für digitale TV-Systeme sowie die Kompatibilität zu verschiedenen CPUs verbessert.



Changelog: www.kernel.org

weiter in der Original-News auf www.pcwelt.de


Bedenken Sie bevor Sie einen Kommentar schreiben, dass Kommentare nur im unmittelbaren Zusammenhang mit der News stehen sollen - für andere Sachen ist das Forum da - WinFuture.de behält sich vor, unpassende Kommentare zu löschen und im Wiederholungsfall oder bei verbalen Entgleisungen dem WinFuture-Gast ggf. die Kommentarrechte, temporär oder auf Dauer zu entziehen!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden