eBay ändert Gebühren für Angebote

Wirtschaft & Firmen Der deutsche Ableger des Internet-Auktionshauses eBay ändert zum 20. Januar Gebühren für einige Angebote und Zusatzoptionen. Betroffen sind zum einen der Teile der Website eBay Motors, zum anderen besonders prominent platzierte Auktionsangebote. Berechnung für die Zusatzoption "Top-Angebot in Kategorie und Suche". Die Gebühr ist künftig abhängig davon, ob ein oder mehrere Artikel in einem Angebot angeboten werden. Ein Artikel kostet 14,95 Euro, mehr als ein Objekt in einem Angebot kostet wie bisher 17,95 Euro.

Zusätzlich ändern sich die Gebühr und die Provision in den Kategorien "Automobile", "Spezielle Fahrzeuge", "Boote" und "Flugzeuge". Die Angebotsgebühr wird von 20 auf 10 Euro reduziert.

Ob eine Verkaufsprovision erhoben wird, ist abhängig von der Höhe des Verkaufspreises: Sie beträgt bei einem Verkaufspreis bis 10.000 Euro künftig 50 Euro plus 0,5 Prozent und bei einem Verkaufspreis ab 10.000 Euro pauschal 100 Euro.


weiter in der Original-News auf www.chip.de

Bedenken Sie bevor Sie einen Kommentar schreiben, dass Kommentare nur im unmittelbaren Zusammenhang mit der News stehen sollen - für andere Sachen ist das Forum da - WinFuture.de behält sich vor, unpassende Kommentare zu löschen und im Wiederholungsfall oder bei verbalen Entgleisungen dem WinFuture-Gast ggf. die Kommentarrechte, temporär oder auf Dauer zu entziehen!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:59 Uhr HP Elitebook 8470p Laptop (Zertifiziert und Generalüberholt)HP Elitebook 8470p Laptop (Zertifiziert und Generalüberholt)
Original Amazon-Preis
299,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
239,20
Ersparnis zu Amazon 20% oder 59,80

Interessantes bei eBay

Tipp einsenden