Microsoft beendet Patentstreit um Netmeeting

Microsoft

Das Unternehmen SPX erhält 60 Millionen Dollar und verzichtet künftig auf Ansprüche gegen Microsoft.

Stein des Anstoßes war eine möglicherweise "geklaute" Funktion im Chatprogramm Netmeeting. Ein für Microsoft angenehmer Vergleich sind die 60 Millionen Dollar, die man in Gesprächen mit der Firma SPX erzielte. Deren Tochter Imagexpo hatte eine Whiteboard-Funktion programmiert, wie sie später auch in Netmeeting integriert wurde.

Dies berichtet die New York Times. US-Rechtsexperten zufolge, so schreibt die New Yorker Zeitung, hätten die Kläger locker das Dreifache erstreiten können. Ein Gericht in Richmond/Virginia hatte schließlich bereits festgestellt, dass im umstrittenen Fall das Recht auf Seiten des kleinen Softwarehauses lag.


weiter in der Original-News auf www.vnunet.de


News-Submiter: Imperator

Bedenken Sie bevor Sie einen Kommentar schreiben, dass Kommentare nur im unmittelbaren Zusammenhang mit der News stehen sollen - für andere Sachen ist das Forum da - WinFuture.de behält sich vor, unpassende Kommentare zu löschen und im Wiederholungsfall oder bei verbalen Entgleisungen dem WinFuture-Gast ggf. die Kommentarrechte, temporär oder auf Dauer zu entziehen!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren2
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:20 Uhr HUION Kabelloses Professionelles 5080LPI Grafiktablett
HUION Kabelloses Professionelles 5080LPI Grafiktablett
Original Amazon-Preis
84,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
67,98
Ersparnis zu Amazon 20% oder 17,01
Nur bei Amazon erhältlich

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsofts Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden