Ein bewegtes Jahr für Konsolenhersteller

Das Jahr 2003 war für die Gamingindustrie ein durchaus bewegtes. Während Sony (PS2) mit 60 Millionen Konsolen weiterhin unangefochten auf Platz eins blieb, kämpften Nintendo (GameCube) und Microsoft (Xbox) vor allem mit Verlusten. Nintendo schrieb erstmals seit bestehen der Firma rote Zahlen und auch die Xbox blieb weiterhin unprofitabel. Nur Sony fuhr mit der Playstation vorerst noch Gewinne ein, doch auch SCE (Sony Computer Entertainment) hatte mit starken Umsatzrückgängen zu kämpfen.

Besonders heftig wurde in diesem Jahr über die Zukunft von Nintendo spekuliert, da es Gerüchte gab wonach sich Nintendo vom Konsolenmarkt zurückziehen wollte. Die Gerüchte wurden jedoch von Nintendo-Sprecherin Beth Llewelyn durch die Ankündigung der nächsten Nintendo Konsole zurückgewiesen.

Quelle: Futurezone
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren27
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:00 Uhr Samsung LC34F791WQUXEN 86,4 cm (34 Zoll) Monitor (LCD/TFT/Curved)
Samsung LC34F791WQUXEN 86,4 cm (34 Zoll) Monitor (LCD/TFT/Curved)
Original Amazon-Preis
810,74
Im Preisvergleich ab
786,00
Blitzangebot-Preis
759,00
Ersparnis zu Amazon 6% oder 51,74

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden