OpenSource-Patch für den Internet Explorer gefixt

Software

Der von der OpenSource-Firma Openwares kürzlich entwickelte Patch hatte einen Fehler enthalten, der via Puffer-Überlauf eine neue schwere Sicherheitslücke zuliess. Dieser ist jetzt beseitigt. Etwa 6500 Internet-Nutzer hatten sich den fehlerhaften Patch besorgt; besonders diesen wird ein Upgrade auf die neue Version nahe gelegt. Diese Lücke ist nun geschlossen worden und der neue Patch steht zum Download bereit.

Ein Openwares-Sprecher zu möglichen Bedenken: "Die neue Version ist komplett neu geschrieben und von Dutzenden von Freiwilligen getestet worden. Wenn ihr Euch trotzdem nicht sicher seid, könnt Ihr Euch den Quellcode ansehen".

weiter in der Original-News auf www.testticker.de


News-Submiter: TimeTurn

Bedenken Sie bevor Sie einen Kommentar schreiben, dass Kommentare nur im unmittelbaren Zusammenhang mit der News stehen sollen - für andere Sachen ist das Forum da - WinFuture.de behält sich vor, unpassende Kommentare zu löschen und im Wiederholungsfall oder bei verbalen Entgleisungen dem WinFuture-Gast ggf. die Kommentarrechte, temporär oder auf Dauer zu entziehen!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:40 Uhr Seagate Backup Plus HUB, 6TB , externe Desktop Festplatte mit integriertem USB HUB, USB 3.0, PC & MAC (STEL6000200)
Seagate Backup Plus HUB, 6TB , externe Desktop Festplatte mit integriertem USB HUB, USB 3.0, PC & MAC (STEL6000200)
Original Amazon-Preis
225,00
Im Preisvergleich ab
215,00
Blitzangebot-Preis
188,90
Ersparnis zu Amazon 16% oder 36,10

Tipp einsenden