Sicherheitslücke in der Kerio Personal Firewall

Software Kerio hat eine Sicherheitslücke in der gleichnamigen Personal Firewall gemeldet. Bei sog. TCP-Stealth-Scans verschleiert die Firewall die offenen Ports nicht mehr und ein Angreifer kann diese erkennen. Weitere Informationen zu dieser Scan-Methode findet man hier. Kerio selbst macht aus Sicherheitsgründen nicht sehr viele Angaben zu der Sicherheitslücke, empfiehlt aber die Installation der Kerio Personal Firewall 4.0.10.

  • Download

    Quelle: heise.de
  • Diese Nachricht empfehlen
    Kommentieren3
    Jetzt einen Kommentar schreiben


    Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
    Kommentar abgeben Netiquette beachten!

    Jetzt als Amazon Blitzangebot

    Video-Empfehlungen

    Tipp einsenden