Inoffizieller Patch für den URL-Bug im IE *Update*

Software Die Organisation Openware.org hat einen Patch für den kürzlichen entdeckten URL-Spoofing-Bug veröffentlicht. Damit ist es möglich, durch Modifizierung einer URL, eine andere Webseite als die eigentlich gewollte Webseite darzustellen (wir berichteten). Microsoft selbst bietet für diesen Bug bisher noch keinen Patch an sondern nur ein ca. 200 Zeichen langes Script, welches in den Internet Explorer eingetippt werden muss.

Besonders erfreut wird Microsoft über diesen Patch jedenfalls nicht sein, denn bekanntlich ist Microsoft erklärter Gegner von OpenSource.

Download: Inoffizieller Patch für den Internet Explorer

Update: Die Redaktion von heise.de hat den Patch etwas genauer untersucht und dabei festgestellt, dass er mehr Sicherheitslöcher hinzufügt als beseitigt. Beispielsweise erzeugen URLs mit mehr als 500 Zeichen einen Buffer Overflow. Lesen Sie hier mehr.

Quelle: heise.de
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren42
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 18:45 Uhr MEDION AKOYA MD 60110 39,6 cm (15,6 Zoll FullHD) Notebook (Intel Core i7-6500U, 8GB RAM, 256GB SSD, NVIDIA GeForce 940MX (2GB GDDR3) , BT 4.0, USB 3.0, WLAN, DVD-Brenner, Windows 10 Home
MEDION AKOYA MD 60110 39,6 cm (15,6 Zoll FullHD) Notebook (Intel Core i7-6500U, 8GB RAM, 256GB SSD, NVIDIA GeForce 940MX (2GB GDDR3) , BT 4.0, USB 3.0, WLAN, DVD-Brenner, Windows 10 Home
Original Amazon-Preis
799,99
Im Preisvergleich ab
799,99
Blitzangebot-Preis
679,99
Ersparnis zu Amazon 15% oder 120

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden