US-Präsident unterschreibt Gesetz gegen Spam

Internet & Webdienste In den USA steht das Versenden unerwünschter Werbe-Mails ab sofort unter Strafe. US-Präsident George W. Bush unterzeichnete jetzt ein Gesetz, das Haftstrafen von fünf Jahren und Geldstrafen bis zu 6 Millionen Dollar vorsieht. Nach dem neuen Gesetz ist es Internet-Vermarktern künftig verboten, E-Mail-Empfängern Werbung mit einer falschen Absender-Adresse zu schicken. Auch das Versenden von Reklame, in der für Kinderpornografie oder Darlehen geworben wird, steht unter Strafe.

weiter in der Original-News auf www.chip.de

Bedenken Sie bevor Sie einen Kommentar schreiben, dass Kommentare nur im unmittelbaren Zusammenhang mit der News stehen sollen - für andere Sachen ist das Forum da - WinFuture.de behält sich vor, unpassende Kommentare zu löschen und im Wiederholungsfall oder bei verbalen Entgleisungen dem WinFuture-Gast ggf. die Kommentarrechte, temporär oder auf Dauer zu entziehen!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren28
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden