GMX muss Vertragsbedingungen abändern

Wirtschaft & Firmen Das Landgericht München hat aufgrund einer Klage eines Verbraucherschutzvereins den Münchner Service- Provider GMX aufgefordert, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBs) zu verändern. Unter anderem sei die Drohung, dass Mail-Accounts bei Vertragsverletzungen sofort gelöscht werden, nicht zulässig. Weiterhin beanstandete das Gericht den Sachverhalt, dass Kunden die Nutzungsgebühren teilweise bis zu 1 Jahr im Voraus zahlen müssen.

  • GMX.de

    Quelle: Chip.de
  • Diese Nachricht empfehlen
    Kommentieren4
    Jetzt einen Kommentar schreiben


    Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
    Kommentar abgeben Netiquette beachten!

    Jetzt als Amazon Blitzangebot

    Ab 00:00 Uhr Bis zu 16% auf Sony Auto Media Receiver
    Bis zu 16% auf Sony Auto Media Receiver
    Original Amazon-Preis
    499,00
    Im Preisvergleich ab
    474,94
    Blitzangebot-Preis
    419,00
    Ersparnis zu Amazon 16% oder 80

    Video-Empfehlungen

    Tipp einsenden