Microsoft rollt in den Automarkt

Microsoft

US-Medienberichten zufolge will der Software-Riese Microsoft mit mehreren Auto-Herstellern ins Geschäft kommen, um seine abgespeckten Windows-Varianten in Automobil-Elektronik unterzubringen.

BMW soll demnach bereits unterschrieben haben, Volvo und Honda stünden kurz davor. Neben der Bordelektronik sollen Zusatzkomponenten wie Navigationssysteme oder Autoradio von Ces gesteuert werden.

Gelingt dem Anbieter der Einstieg ins Autogeschäft, ist das ursprüngliche Ziel von Bill Gates .Net-Strategie näher gerückt: Alltägliche Technologie-Elemente sollen durch Mirosoft-Software mit passenden Internet-Services verknüpft werden.

Der Microsoft-Traum, während der Autofahrt mal eben schnell die momentan nötige Landkarte für das Navigationssystem herunter zuladen, ist ein Stück näher gerückt.

weiter in der Original-News auf www.tomshardware.de


News-Submiter: edragon


Bedenken Sie bevor Sie einen Kommentar schreiben, dass Kommentare nur im unmittelbaren Zusammenhang mit der News stehen sollen - für andere Sachen ist das Forum da - WinFuture.de behält sich vor, unpassende Kommentare zu löschen und im Wiederholungsfall oder bei verbalen Entgleisungen dem WinFuture-Gast ggf. die Kommentarrechte, temporär oder auf Dauer zu entziehen!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren25
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden