PCMark04: Benchmark-Suite für den Heimgebrauch

Software

Futuremark stellt ab sofort den neuen PCMark04 zum Download zur Verfügung. Das Testprogramm misst die Gesamt-Performance eines PC-Systems. In der Standard-Version durchläuft das Tool zehn Benchmarks, die am Ende einen aussagekräftigen Wert liefern sollen. Sieben dieser Tests laufen als Einzeltests ab, die anderen drei simulieren parallel laufende Programme. Die kostenpflichtige Variante kennt bis zu 70 Einzeltests, die Profis gezielte Analysen bestimmter Komponenten eines Systems ermöglichen sollen.

Die System-Test-Suite ist auf Windows XP spezialisiert und nutzt den Windows Media Player 9.x, Media Encoder 9.x sowie DirectX 9.x zur Leistungsbeurteilung von Notebook- und Desktop-Systemen. Damit stellt der PCMark04 erstmalig Tests unter realen Bedingungen zur Verfügung und nutzt bereits installierte Codecs und Schnittstellen. Optionale Profile für eigene Leistungstests

Einzigartig soll die Kombination aus Systemtests und der Messung einzelner Komponenten sein. In eigenen Benchmark-Profilen kann so etwa der Schwerpunkt auf Video und Encoding-Leistung oder auf Office-Tools und Mehrfenster-Betrieb gelegt werden.

Die Test-Ergebnisse lassen sich online publizieren und mit denen anderer vergleichen. Eingebaut ist eine detaillierte System-Diagnose, die eine Auflistung der PC-Komponenten in ein XML-File speichert, das mit jedem beliebigen Browser dargestellt werden kann. Wie sich im Testlabor an fünf Testsystemen zeigte, setzen die Benchmarks ein relativ modernes Notebook- oder PC-System voraus. Die Standard-Tests sind recht CPU-lastig. Die Werte liegen umso höher, je schneller die CPU getaktet ist. Die Grafikkarte hat keinen wesentlichen Einfluss auf die Gesamt-Punktzahl.

Info: www.futuremark.de 
 

Original-News: www.chip.de
News-Submiter:
edragon


Bedenken Sie bevor Sie einen Kommentar schreiben, dass Kommentare nur im unmittelbaren Zusammenhang mit der News stehen sollen - für andere Sachen ist das Forum da - WinFuture.de behält sich vor, unpassende Kommentare zu löschen und im Wiederholungsfall oder bei verbalen Entgleisungen dem WinFuture-Gast ggf. die Kommentarrechte, temporär oder auf Dauer zu entziehen!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden