Spam-Mails und Pop-Ups verursachen Amoklauf

Internet & Webdienste Hier wieder eine Meldung aus der Rubrik Unglaublich aber wahr: Ein Programmierer des Silicon Valley war sehr wütent über die Spam-Mails eines bestimmten Versenders. Als dann auch noch ein Pop-Up aufsprang, welches ihm eine Penisvergrößerung anbot, rastete er komplett aus. Der drohte den Urhebern und wurde daraufhin von der Polizei verhaftet. Für 75.000 Dollar kam er vorläufig wieder frei. Allerdings muss er jetzt mit 5 Jahren Gefängnis sowie einer saftigen Geldstrafe rechnen, da er drohte, den Versendern Anthrax zu schicken, Mitarbeiter zu fangen und anschließend zu foltern bzw. gleich umzubringen.

Die Sicherheitsfirma Sophos meldete inzwischen, dass der 44-jährige Charles T. Booher mit einem blauen Auge davon kommen könnte, da er keinen Zugriff zu Anthrax oder Waffen hatte.

Quelle: testticker.de

Vielen Dank an edragon für diese Information!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren14
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:50 Uhr Rii Mini i25 Wireless (QWERTZ) - Mini Tastatur mit Air-Maus und Infrarot-Fernbedienung für Android TV Box, Mini PC, HTPC
Rii Mini i25 Wireless (QWERTZ) - Mini Tastatur mit Air-Maus und Infrarot-Fernbedienung für Android TV Box, Mini PC, HTPC
Original Amazon-Preis
32,99
Im Preisvergleich ab
26,99
Blitzangebot-Preis
23,99
Ersparnis zu Amazon 27% oder 9

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden