Neueste Technologie für SUSE LINUX Enterprise

Linux

Mit Service Pack 3 für den SUSE LINUX Enterprise Server 8 stellt SUSE Unternehmenskunden im Rahmen des SUSE LINUX Maintenance Programs ab sofort die neuesten Fortschritte der SUSE-Entwicklung zur Verfügung. Nach der Carrier Grade-Version des SUSE LINUX Enterprise Server 8, der ersten Linux-Version für Kommunikationslösungen, und nachdem der SUSE LINUX Enterprise Server 8 mit der Erreichung des Common Criteria Sicherheits-Zertifikats EAL2+ als erstes und einziges Linux-System für seine Sicherheit zertifiziert wurde, wartet SUSE mit dem Service Pack 3 für den SUSE LINUX Enterprise Server mit Neuerungen auf, die SUSEs Position als Linux-Technologieführer erneut untermauern.

Service Pack 3 bringt aktuelle, qualitätsgesicherte Linux-Technologie für alle vom SUSE LINUX Enterprise Server 8 unterstützten Hardwareplattformen - x86, Itanium2 Prozessor Familie, AMD64 mit Support für 32- und 64-bit-Systeme diverser Hersteller, IBM iSeries, IBM pSeries sowie IBM S/390 (31-bit) und IBM zSeries (31- und 64-bit).

Mit dem von SUSE verbesserten Kernel 2.4.21 steht Unternehmenskunden eine geprüfte und stabile Betriebssystembasis zur Verfügung, deren Schnittstellen intensiv auf ihre optimale Kompatibilität mit bestehenden Softwarezertifizierungen hin getestet wurden. Bewährte Eigenschaften des Kernel 2.4.19 wie 0(1)-Scheduler, asynchrones I/O und Speicherzugriff mit Hilfe von Multipathing wurden in den von SUSE optimierten Kernel 2.4.21 integriert und sogar verbessert: So verwaltet der Kernel statt vorher 600 nun bis zu 2000 physikalische Festplatten.

Optimierungen über alle Hardwaregrenzen hinweg

Das Service Pack 3 beinhaltet Verbesserungen, von denen Anwender aller vom SUSE LINUX Enterprise Server unterstützen Hardwarearchitekturen profitieren. Große und performante, logische Festplattenlaufwerke (Multiple Devices) können mit redundanten und darum sichereren Zugriffspfaden (Multipathing) zusammengestellt werden -- bis zu 27 Festplatten lassen sich mit Hilfe des Service Pack 3 in einem Multiple Device bündeln.

Im Bereich Storage Area Network (SAN)-Lösungen sind jetzt noch mehr Konfigurationen durch eine dynamischere und verbesserte Erkennung von SCSI-3 basierten Geräten verfügbar. Network Attached Storage (NAS)-Lösungen in Verbindung mit NFS-basierten Filesystemen erlauben jetzt die Anbindung von bis zu 1024 Filesystemen und damit den flexiblen Zugriff auf sehr große Datenmengen. Datenbankenzugriffe erfolgen um bis zu 25% schneller durch die Unterstützung variabler Blockgrößen, die asynchron und direkt ohne Zwischenpufferung auf die Platte geschrieben werden können.

Durch die Implementierung des Linux Audit Systems (LAuS) in den SUSE LINUX Enterprise Server können Administratoren auf Wunsch die Sicherheit der von ihnen verwalteten Systeme erhöhen.

Verbesserte Unterstützung von x86-Hardware, Itanium-Systemen und Mainframes
Neueste x86-Hardware namhafter Hersteller, die bei der Einführung des SUSE LINUX Enterprise Server 8 im November 2002 noch nicht auf dem Markt war, wird jetzt durch verbessertenHyperThreading- und ACPI-Support, viele aktualisierte Gerätetreiber sowie neue PCI-Gerätekennungslisten unterstützt.

Der SUSE LINUX Enterprise Server unterstützt im Wachstumsmarkt Itanium bereits eine Reihe von Systemen führender Anbieter wie IBM, HP und SGI. Für Kunden, denen bisher 32 CPUs an Rechenleistung in einem System nicht ausreichend waren, ermöglicht das Service Pack 3 eine vertikale Skalierung von bis zu 64 CPUs pro Maschine - Numbercrunching mit Hilfe von SUSE LINUX-Technologie!

Mit diesem Service Pack 3 unterstützt SUSE die neueste IBM zSeries-Hardware. So ist unter dem SUSE LINUX Enterprise Server jetzt auch die auf der z990 verfügbare Kryptohardware nutzbar. Storage Area Networks auf Basis des Fibre Channel Protocols erlauben den Einsatz von kostengünstigen Plattenspeichern in Verbindung mit IBM S/390- und IBM zSeries-Mainframes.

Innovation: Unterstützung für IBM eServer BladeCenter JS20
Nachdem SUSE LINUX als erster Hersteller ein Serverbetriebssystem für AMDs 64-bit-Plattformen Opteron bereit gestellt hat, belegt SUSE mit dem Service Pack 3 erneut seine Rolle als Technologieführer im Bereich Betriebssysteme: Als erstes Betriebssystem unterstützt der SUSE LINUX Enterprise Server das neueste Mitglied der IBM eServer-Familie, den IBM eServer BladeCenter JS20. Kunden, die sich für den Einsatz des neuen BladeCenter JS20 entscheiden, profitieren von der erprobten Stabilität des SUSE LINUX Enterprise Server 8 und dessen einheitlicher Codebasis für alle relevanten Hardware-Architekturen - ein Qualitätsmerkmal, das im Linux-Markt einmalig ist.

Das Service Pack 3 für den SUSE LINUX Enterprise Server enthält die Vorbereitung zur Unterstützung der DII COE (Defense Information Infrastructure Common Operating Environment)-Richtlinie, die von US-Ministerien verwendet wird, um die Eignung von IT-Produkten für den dortigen Einsatz zu bewerten.

Das Service Pack 3 ist für Kunden des SUSE LINUX Enterprise Server 8, die am SUSE LINUX Maintenance Programm teilnehmen, als kostenfreies Servicepaket erhältlich und steht ab sofort zum Download auf dem SUSE LINUX Maintenance Web bereit.

Weitere Informationen zum SUSE LINUX Enterprise Server 8 finden sich unter www.suse.de/sles/

News-Quelle:  Pressemeldung Suse


Bedenken Sie bevor Sie einen Kommentar schreiben, dass Kommentare nur im unmittelbaren Zusammenhang mit der News stehen sollen - für andere Sachen ist das Forum da - WinFuture.de behält sich vor, unpassende Kommentare zu löschen und im Wiederholungsfall oder bei verbalen Entgleisungen dem WinFuture-Gast ggf. die Kommentarrechte, temporär oder auf Dauer zu entziehen!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:20 Uhr Kans Externer Akku 2 Anschlüsse 20000mah Power Bank für iPhone, iPad, iTouch, Andriod Phone und weiteren
Kans Externer Akku 2 Anschlüsse 20000mah Power Bank für iPhone, iPad, iTouch, Andriod Phone und weiteren
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
19,98
Ersparnis zu Amazon 33% oder 10,01
Im WinFuture Preisvergleich
Derzeit keine Angebote im Preisvergleich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden