SQL Server 2000 RS Beta 2 angekündigt

Microsoft

Microsoft hat die erste öffentliche Betaversion der SQL Server 2000 Reporting Services «Beta 2» angekündigt. Die Erweiterung für den SQL Server 2000 bietet Unternehmen eine neue Reportinginfrastruktur, die den internen Informationsfluss beschleunigt, indem Unternehmensdaten in Echtzeit von jeder Informationsquelle auf jedes Gerät übertragen werden können. Auf diese Weise können Mitarbeiter schneller auf Informationen zugreifen, ihr Wissen über unternehmensinterne Prozesse vertiefen und dadurch fundiertere Entscheidungen in ihrem Tätigkeitsfeld treffen. Die Reporting Services komplettieren Microsoft SQL Server 2000 als die umfassendste Datenmanagement- und Business Intelligence-Plattform in einem Paket und aus einer Hand. Dabei erweitern sie die schon vorhandenen Komponenten wie Data Warehousing, Data Mining, integriertes Management und Datenbankdiagnose um eine Infrastruktur für unternehmsweites Berichtswesen (Reporting). Diese ermöglichen einen schnellen und bedarfsgerechten Informationsfluss und erlauben jedem Mitarbeiter den einfachen Zugriff auf die Daten, die in der täglichen Entscheidungsfindung benötigt werden. Das bedeutet eine tiefere Integration in die Unternehmensprozesse. Da die Abläufe innerhalb des Unternehmens beschleunigt werden, sinken zudem die Gesamtkosten (Total Cost of Ownership) und die Produktivität steigt.

Mehrwert für die Industriepartner
Die SQL Server 2000 Reporting Services sind eine offene und skalierbare Business Intelligence-Plattform. Sie weisen eine vollständig .NET-basierte Architektur auf. Alle Schnittstellen sind als Web Services implementiert. So können Industriepartner die Reporting Services schnell und einfach in ihre Anwendungen integrieren. Dadurch lassen sich sowohl für den Entwickler als auch den Kunden komfortable Berichtsmöglichkeiten erstellen und auf jegliche Bedürfnisse zuschneiden.

Die Reporting Services unterstützen eine große Zahl von Datenquellen, einschließlich OLE DB oder ODBC sowie interaktive und non-interaktive Ausgabeformate wie Adobe Acrobat PDF, Webbrowser oder Microsoft Office. Entwickler können die Reporting Services auch um eigene Komponenten erweitern, um zum Beispiel auf kundenspezifische Datenquellen zugreifen, zusätzliche Ausgabeformen zu entwickeln oder die Daten auf mehrere Geräte zu übertragen. Ermöglicht wird dies durch eine konsequente Nutzung von .NET-Technologien und -Konzepten. Die Software läuft sowohl unter der SQL Server 2000 Standard Edition als auch der Enterprise Edition.

Die SQL Server 2000 Reporting Services werden voraussichtlich Ende 2003 auf den Markt kommen. Voraussetzung für den Betrieb der Reporting Services auf einem Server ist eine Lizenz für SQL Server 2000. Kunden können sich unter http://www.microsoft.com/sql/evaluation/betanominations.asp  für die Beta 2 der Reporting Services registrieren.

News-Quelle:  Pressemeldung Microsoft


Bedenken Sie bevor Sie einen Kommentar schreiben, dass Kommentare nur im unmittelbaren Zusammenhang mit der News stehen sollen - für andere Sachen ist das Forum da - WinFuture.de behält sich vor, unpassende Kommentare zu löschen und im Wiederholungsfall oder bei verbalen Entgleisungen dem WinFuture-Gast ggf. die Kommentarrechte, temporär oder auf Dauer zu entziehen!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren0


Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Showlite SN-1200 Nebelmaschine (1200W, 350m³ Nebelausstoß/min, 7 Min. Aufwärmzeit) inkl. Funk Fernbedienung
Original Amazon-Preis
87,99
Im Preisvergleich ab
87,99
Blitzangebot-Preis
76,00
Ersparnis zu Amazon 14% oder 11,99

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden