SCO lädt Torwalds und Stallman vor Gericht

Linux

Die Anwälte von IBM und SCO fuhren immer schärfere Geschütze gegeneinander auf. Nun lassen die SCO-Juristen viele Gegner zur Ausage unter Eid vorladen. Die Anwälte des Software-Herstellers SCO haben im Rechtsstreit um das Betriebssystem Linux jetzt Vorladungen an Linus Torvalds und Richard Stallman versandt. Damit reagierte das Unternehmen auf die Absicht IBMs, mehrere SCO-Investoren und Analysten als Zeugen zu verpflichten, um die Hintergründe für SCOs Klage näher zu beleuchten. Torvalds, der Chef des Kernel-Entwicklerteams, und Stallman, Präsident der Free Software Foundation, gelten als führende Köpfe der OpenSource-Bewegung. Die beiden Parteien wollen durch die Vorladungen Insider der Gegenseite zu Aussagen unter Eid verpflichten. Dies berichtet das US-Wirtschaftsmagazin 'Forbes' heute. Lediglich Torvalds bestätigte bisher den Empfang der Mitteilung.

weiter in der Original-News auf www.testticker.de

News-Submiter: edragon


Bedenken Sie bevor Sie einen Kommentar schreiben, dass Kommentare nur im unmittelbaren Zusammenhang mit der News stehen sollen - für andere Sachen ist das Forum da - WinFuture.de behält sich vor, unpassende Kommentare zu löschen und im Wiederholungsfall oder bei verbalen Entgleisungen dem WinFuture-Gast ggf. die Kommentarrechte, temporär oder auf Dauer zu entziehen!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren1
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:30 Uhr BESTRUNNER 10pcs USB Stick 2.0 128MB Speicherstick Flash Drive für Kleine Dateien speichern Geschenk Rot
BESTRUNNER 10pcs USB Stick 2.0 128MB Speicherstick Flash Drive für Kleine Dateien speichern Geschenk Rot
Original Amazon-Preis
19,48
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
15,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 3,49
Im WinFuture Preisvergleich

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden