Warnung: Wurm "Mimail I" hat Testphase beendet

Internet & Webdienste Die H+BEDV Datentechnik GmbH warnt Anwender der Betriebssysteme MS Windows 9x/NT/ME/2000/XP vor einer neuen Variante des Wurms namens Mimail. Der Internet-Wurm verbreitet sich über den Versand an alle Email Adressaten in den infizierten Rechnern. Die ab sofort verfügbare AntiVir VDF Version 6.22.00.38 (und alle folgenden) entfernen den Wurm problemlos. Von dem seit der vergangenen Woche als Worm/Mimail.H aktiven Schädling liegt jetzt die schädlichste Variante vor: der Worm/Mimail.I. Die Experten von H+BEDV gehen davon aus, dass der Wurm die "Testphase" beendet hat und jetzt ernsthaften Schaden anrichten kann.

Anwender, die über das Zahlungssystem "PayPal" abrechnen, sollten jetzt besonders vorsichtig sein, da der Wurm um eine Kreditkartenabfrage erweitert worden ist.

Das Muster des Eindringens ist bekannt: Wie viele seiner Vorgänger schleust sich Mimail über eine vermeintlich persönliche und Vertrauen erweckende Email ins System des Anwenders. Der Versand infizierter Emails erfolgt automatisch über eine im Wurm- Programmcode integrierte SMTP-Engine und führt zur System- Instabilität. Entgegen seiner Vorgänger zeigt der Wurm nach der Aktivierung ein PopUp Fenster mit der Aufforderung, persönliche Daten und die Kreditkartennummer einzutragen. Diese Daten werden anschließend per Email versendet.

Weitere Informationen zum neuen Wurm finden Sie auf der H+BEDV Homepage unter: www.antivir.de/vireninfo/mimaili.htm.
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 16:00 Uhr ORICO USB3.0 HUB
ORICO USB3.0 HUB
Original Amazon-Preis
27,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
22,39
Ersparnis zu Amazon 20% oder 5,60

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden