XBox: Microsoft als Chip-Designer?

Hardware

Microsoft will bei der Entwicklung von Technologien für die kommende Xbox-Generation mehr Kompetenzen. Der Konzern gab in der letzten Woche mit IBM, SiS und Ati die drei Industrie-Partner für die kommende Next-Generation-Konsole bekannt. Ati ersetzt bei dem Projekt mit dem Arbeitstitel Xbox Next Nvidia, statt Intel setzt Microsoft nun auf IBM. Die Infrastruktur soll (Mainboard-)Chiphersteller SiS liefern.

"Microsoft will der Xbox Next mehr Einzigartigkeit verpassen und wird dafür sorgen, dass sich aus der Konsole nicht ohne Probleme ein PC machen lässt", so Richard Dohert, Director des Marktforschungsinstituts The Envisioneering Group. Microsoft wolle zudem die Infrastruktur der Xbox Next stark auf die Software-Titel optimieren. Peter Glaskowsky, Chefredakteur des IT-Fachblatts The Microprocessor Report, sieht Microsoft sogar schon als "Fabless Semiconductor": "Microsoft wird immer mehr zu einem Chipdesigner, der seine Produkte aber bei Technologie-Partnern herstellen lässt."

News-Submiter: edragon
News-Quelle: www.pcgames.de


Bedenken Sie bevor Sie einen Kommentar schreiben, dass Kommentare nur im unmittelbaren Zusammenhang mit der News stehen sollen - für andere Sachen ist das Forum da - WinFuture.de behält sich vor, unpassende Kommentare zu löschen und im Wiederholungsfall oder bei verbalen Entgleisungen dem WinFuture-Gast ggf. die Kommentarrechte, temporär oder auf Dauer zu entziehen!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren8
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:40 Uhr Narrow Box 4K
Narrow Box 4K
Original Amazon-Preis
199,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
149,90
Ersparnis zu Amazon 25% oder 50
Nur bei Amazon erhältlich

Beliebteste Xbox 360 im Preisvergleich

Tipp einsenden