Bertelsmann und Sony tun sich zusammen

Wirtschaft & Firmen Bertelsmann und Sony wollen ein gemeinsames Musikunternehmen gründen. Es soll Sony BMG heißen und zu je 50 Prozent im Besitz der beiden Unternehmen sein. Wie Bertelsmann und Sony am Donnerstag bekannt gaben, ist eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet worden.

Das Gemeinschaftsunternehmen von BMG und Sony Music Entertainment will die Recorded Music-Sparten beider Seiten zusammenführen. Die Musikverlage, die Auslieferung und die Herstellung sollen nicht Teil des neuen Unternehmens sein, heißt es in einer Pressemitteilung der Bertelsmann AG. Rolf Schmidt-Holtz, derzeit Chairman und Chief Executive Officer von BMG, soll Chairman of the Board von Sony BMG werden.

Es ist geplant, das Board of Directors des neu gegründeten Unternehmens jeweils zur Hälfte mit Vertretern von Sony und Bertelsmann zu besetzen. Geführt würde das neu gegründete Gemeinschaftsunternehmen von Top-Managern beider Musikunternehmen. Der Abschluss der Transaktion steht unter einer Reihe von Vorbehalten, darunter die Genehmigung durch die US-amerikanischen und europäischen Regulierungsbehörden, so Bertelsmann.


News-Submiter: Lutz1965
Weiter im Artikel und News-Quelle: www.it-news.de


Bedenken Sie bevor Sie einen Kommentar schreiben, dass Kommentare nur im unmittelbaren Zusammenhang mit der News stehen sollen - für andere Sachen ist das Forum da - WinFuture.de behält sich vor, unpassende Kommentare zu löschen und im Wiederholungsfall oder bei verbalen Entgleisungen dem WinFuture-Gast ggf. die Kommentarrechte, temporär oder auf Dauer zu entziehen!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren0


Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
40,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden