Macrovision geht weiter gegen Filme-Kopierer vor

Hardware Bei keinem der großen deutschen Internet-Händler wird der Video-Stabilisator Macro 2000 mehr verkauft.

Nach einer gerichtlichen Verfügung des US-Herstellers Macrovision gegen den Online-Vertrieb des Geräts durch Media Markt haben nun auch Conrad, Neckermann und andere Versender das Gerät von ihren Websites entfernt. Der angeblich "nicht mehr lieferbare" Macro 2000 erlaubt es, den Macrovision-Kopierschutz von Film-DVDs und VHS-Kassetten zu umgehen. Die Bewerbung sowie der Verkauf dieses Geräts sind nach dem neuen Urheberrecht illegal, was nach Informationen der Anwaltskanzlei Härting auch für die Versteigerung bei etwa eBay gilt.

Bei Zuwiderhandlung drohe eine Abmahnung der Kanzlei Nörr Stiefenhofer Lutz, die Macrovision in diesem Fall vertritt. Während Macrovisions Europa-Vertriebschef Martin Brooker erfreut über die Einigungen mit den deutschen Internet-Anbietern äußerte, droht nun britischen Online-Versendern Streit mit dem Hersteller. Im Vereinigten Königreich ist seit dem 31. Oktober ein neues Urheberrecht in Kraft.

Info: www.macrovision.com


News-Submiter: edragon
Weiter im Artikel und News-Quelle: www.chip.de


Bedenken Sie bevor Sie einen Kommentar schreiben, dass Kommentare nur im unmittelbaren Zusammenhang mit der News stehen sollen - für andere Sachen ist das Forum da - WinFuture.de behält sich vor, unpassende Kommentare zu löschen und im Wiederholungsfall oder bei verbalen Entgleisungen dem WinFuture-Gast ggf. die Kommentarrechte, temporär oder auf Dauer zu entziehen!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren4
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 08:30 Uhr Blade Phone
Blade Phone
Original Amazon-Preis
229,00
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
183,20
Ersparnis zu Amazon 20% oder 45,80

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden