SUSE LINUX Openexchange Server 4.1 in Kürze

Linux Mit dem SUSE LINUX Openexchange Server 4.1 ist ab 10. November die neueste Generation von SUSEs leistungsfähiger Groupware- und Kommunikationslösung verfügbar. Zuverlässig und reibungslos steuert der SUSE LINUX Openexchange Server den internen und externen Informationsfluss für Unternehmen jeder Größe. Der SUSE LINUX Openexchange Server bietet alle Kommunikationsdienste, die Unternehmen und Organisationen benötigen - einen leistungsfähigen E-Mail- und Webserver sowie umfassende Groupware-, Collaboration- und Messaging-Werkzeuge.

Der SUSE LINUX Openexchange Server lässt Unternehmen die Wahl: Entweder stellen sie ihre Kommunikationsdienste komplett auf Linux um und nutzen eine umfassende und leistungsfähige Kommunikationslösung zu einem Bruchteil der Kosten vergleichbarer proprietärer Lösungen. Oder sie betreiben auf den Arbeitsplatzrechnern weiterhin die bereits installierten Groupware- und Messaging-Anwendungen und profitieren auf der Serverseite von der Stabilität und Sicherheit des zugrunde liegenden SUSE LINUX Enterprise Server-Betriebssystems. Der SUSE LINUX Openexchange Server unterstützt alle IMAP- oder POP3-fähigen Mail-Programme.

Absolute Datenkonsistenz durch Datenaustausch in Echtzeit
Eine neue WebDAV-Schnittstelle (Webbased Distributed Authoring and Versioning) ermöglicht den Austausch von Datenbeständen aus Projektmanagement-, ERP- und CRM-Anwendungen mit dem SUSE LINUX Openexchange Server. Wichtige Projekttermine und Aufgaben sind so in die Termin- und Aufgabenverwaltung des SUSE LINUX Openexchange Server integrierbar und ersparen Anwendern die aufwändige Verwaltung verschiedener Terminkalender. Alle relevanten Informationen stehen immer und überall auf dem aktuellsten Stand zur Verfügung, denn beim SUSE LINUX Openexchange Server werden Objekte nur einmal gespeichert - Redundanzen werden so vermieden.

Besonderes Augenmerk wurde bei Version 4.1 des SUSE LINUX Openexchange Server auf die Verbesserung der Anbindung von Microsoft Outlook-Clients gelegt. So können Outlook-Anwender künftig in Echtzeit auf Kalender- und Kontaktdaten sowie Aufgaben und Dokumente zugreifen, die auf dem SUSE LINUX Openexchange Server gelagert sind. Der SUSE LINUX Openexchange Server 4.1 ermöglicht selbst das Feststellen von Terminkonflikten in Echtzeit.

Effektivität im Team
Neu im SUSE LINUX Openexchange Server sind "öffentliche Ordner". Termine, Kontakte und Aufgaben werden hier in Form von logischen Einheiten verwaltet, für die ausgewählte Personen und Gruppen gestaffelte Zugriffsrechte besitzen - zum Beispiel eine Projektgruppe, die Termine, Aufgaben und Kontakte bearbeitet.

Sichtvorlagen ermöglichen ein effektives Bearbeiten von Terminen, Aufgaben und Projekten: Mit einem Mausclick können Anwender auf definierte Informationen zugreifen, zum Beispiel die Termine einer bestimmten Gruppe. Neu im SUSE LINUX Openexchange Server ist auch die Möglichkeit, Tageskalender von mehreren Teammitgliedern und Ressourcen nebeneinander darzustellen. Terminüberschneidungen sind so auf einen Blick sichtbar.

Virtuelle Konferenzen inklusive Whiteboard: Chatsitzungen
Schnelle und effektive Kommunikation zwischen zwei und mehr Teilnehmern an unterschiedlichen Standorten liefert das Programm "DyCE Instant Messenger" von go4teams, das integrierter Bestandteil des SUSE LINUX Openexchange Server ist. Neben dem Versand von Instant Messages sind mit Version 4.1 des SUSE LINUX Openexchange Server auch Online-Konferenzen in Chatsitzungen möglich. Gemeinsame Ideen, Skizzen und Entwürfe können bei Chatsitzungen auf einem virtuellen "Shared Whiteboard" festgehalten werden; Kooperationswerkzeuge wie ein gemeinsamer Texteditor und Tools für gemeinsames Brainstorming sorgen für Produktivität.

Mit der Integration des Fax/SMS-Server "Ferrari Office Master" in den SUSE LINUX Openexchange Server steht Anwendern ein optimal aufeinander abgestimmtes System aus Groupware- und Faxfunktionalität zur Verfügung.

Datenzugriff von jedem Ort der Welt
Da die webbasierte Oberfläche des SUSE LINUX Openexchange Server auf Webrowsern läuft, können Mitarbeiter seine Dienste unabhängig vom Betriebssystem ihres Arbeitsplatzrechners nutzen. Selbst von unterwegs aus können sie über jeden Computer mit Internetanschluss und über jede gängige Plattform - von Windows über Linux und Unix bis hin zu MacOS und PalmOS - auf die volle Funktionalität des SUSE LINUX Openexchange Server zugreifen.

Zukunftssicherheit inklusive
Durch seine modulare Architektur passt sich der SUSE LINUX Openexchange Server flexibel den Anforderungen und der Größe von Unternehmen an. Investitionssicherheit liefert auch das SUSE LINUX Maintenance Programm, ein aktiver Wartungsservice für die zugrunde liegende Betriebssystembasis, den SUSE LINUX Enterprise Server. Die Verfügbarkeit von qualitätsgesicherten Patches, Fixes und Updates inklusive ausführlicher Dokumentation sichert den reibungslosen Systembetrieb.

Der SUSE LINUX Openexchange Server 4.1 ist ab 10. November bei SUSE LINUX Business-Partnern erhältlich. Im Lieferumfang enthalten sind fünf CDs, ausführliche Handbücher, ein Jahr Systempflege sowie Installations-Support im Rahmen des SUSE LINUX Maintenance Programms. Der empfohlene Verkaufspreis für einen SuSE Linux Openexchange Server 4.1 beträgt 1.240 Euro zzgl. MwSt und umfasst eine Basislizenz mit zehn Groupware-Clients sowie unbegrenzten E-Mail-Clients. Die Teilnahme am SUSE LINUX Maintenance Program ist jederzeit und einfach um bis zu fünf Jahre erweiterbar.

Weitergehende Supportangebote für den SUSE LINUX Openexchange Server stellen sicher, dass Unternehmen während des laufenden Systembetriebs jederzeit qualifizierte Hilfe von SUSE erhalten - zu festen Preisen, mit garantierten Reaktionszeiten und auf Wunsch rund um die Uhr. SUSE-Partner unterstützen Unternehmenskunden beim effizienten Einsatz des SUSE LINUX OpenExchange Server.

Auf der LinuxWorld Conference & Expo 2003 präsentiert SUSE das Produkt vom 27. - 29. Oktober 2003 auf dem Messegelände Frankfurt in Halle 4, Stand E06.

Ausführliche Informationen zum SUSE LINUX Openexchange Server finden Sie unter http://www.suse.de/openexchange


News-Quelle:  Pressemeldung Suse Linux


Bedenken Sie bevor Sie einen Kommentar schreiben, dass Kommentare nur im unmittelbaren Zusammenhang mit der News stehen sollen - für andere Sachen ist das Forum da - WinFuture.de behält sich vor, unpassende Kommentare zu löschen und im Wiederholungsfall oder bei verbalen Entgleisungen dem WinFuture-Gast ggf. die Kommentarrechte, temporär oder auf Dauer zu entziehen!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren1
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden