KaZaA will Filesharing kostenpflichtig machen

Internet & Webdienste KaZaA wird künftig möglicherweise nicht mehr kostenlos sein.

Sharman Networks, Betreiber von KaZaA, plant nach Berichten des Online-Magazins "Neowin", einen Abrechnungsmechanismus in das Programm zu integrieren. Damit sollen die User dann allerdings legal Musiktitel untereinander tauschen dürfen. Zunächst soll per Kreditkarte abgerechnet werden, später sollen Downloads automatisch aufgespürt und über die Provider abgerechnet werden. Den großen Vorteil sieht Sharman Networks in der Tatsache, dass mit KaZaA bereits ein großes Netzwerk mit vielen Anwendern zur Verfügung steht. Die Kunden müssten nicht erst gewonnen werden.


Weiter in der News und News-Quelle: www.chip.de


Bedenken Sie bevor Sie einen Kommentar schreiben, dass Kommentare nur im unmittelbaren Zusammenhang mit der News stehen sollen - für andere Sachen ist das Forum da - WinFuture.de behält sich vor, unpassende Kommentare zu löschen und im Wiederholungsfall oder bei verbalen Entgleisungen dem WinFuture-Gast ggf. die Kommentarrechte, temporär oder auf Dauer zu entziehen!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren41
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
tax 2017 (für Steuerjahr 2016 / Frustfreie Verpackung)
Original Amazon-Preis
12,98
Im Preisvergleich ab
10,95
Blitzangebot-Preis
7,59
Ersparnis zu Amazon 42% oder 5,39

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden