Nintendo senkt GameCube-Preis auf 99,99 Euro

Hardware GameCube-Hersteller Nintendo will offenbar die Altbestände seiner Spielkonsole schneller voranbringen. Dazu soll sich der Preis des GameCubes vom 17. Oktober an von zurzeit noch rund 200 Euro auf genau 99,99 Euro fast halbieren. Für den Kreis der aktuellen und künftigen GameCube-Besitzer will Nintendo trotz des Produktions-Stopps bis Weihnachten eine Reihe von neuen Spielen auf den Markt bringen. Auch Lizenznehmer sollen weiter Titel für die Konsole produzieren, schreibt der Hersteller.

Bis zum Fest wird es insgesamt 200 Games geben, von denen einige exklusiv für die Nintendo-Konsole zu haben sind. Ob die für das Frühjahr nächsten Jahres angekündigte "Überraschung" auch GameCube-Spiele wird laden können, lies Nintendo bislang offen.

News-Quelle:  www.chip.de

Bedenken Sie bevor Sie einen Kommentar schreiben, dass Kommentare nur im unmittelbaren Zusammenhang mit der News stehen sollen - für andere Sachen ist das Forum da - WinFuture.de behält sich vor, unpassende Kommentare zu löschen und im Wiederholungsfall oder bei verbalen Entgleisungen dem WinFuture-Gast ggf. die Kommentarrechte, temporär oder auf Dauer zu entziehen!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren12
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 06:15 Uhr Oukitel K3 Handy Ohne Vertrag 6000mAh Akku 5.5 Zoll FHD Touch-Display Smartphone mit 4 Kameras 16MP+2MP 64GB Speicher 4GB Ram Octa-Core Prozessor 4G Dual SIM Android 7.0 Fingerabdruck-ScannerOukitel K3 Handy Ohne Vertrag 6000mAh Akku 5.5 Zoll FHD Touch-Display Smartphone mit 4 Kameras 16MP+2MP 64GB Speicher 4GB Ram Octa-Core Prozessor 4G Dual SIM Android 7.0 Fingerabdruck-Scanner
Original Amazon-Preis
178,99
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
143,19
Ersparnis zu Amazon 20% oder 35,80

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden