Kazaa-Entwickler erweitern Klage gegen Musikindustrie

Internet & Webdienste Sharman Networks hat seine Klage gegen die Musikindustrie ausgeweitet. Sie werfen der Musikindustrie unter anderem vor, gegen das US-Anti-Trust-Gesetz verstoßen zu haben. So hätten die Plattenfirmen Schritt für Schritt die legale Nutzung der P2P-Technik blockiert um so deren Ruf zu zerstören. Somit wurde auch der Ruf von Sharman Networks in den Dreck gezogen.

Oft genug seien Angebote gemacht worden, welche dann jedoch immer von den Plattenfirmen abgelehnt wurden. Anderenfalls hätten die Plattenfirmen ja ihre Monopolstellung verlieren können, so Sharman Networks weiter.

Quelle:Heise.de
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren6
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
tax 2017 Professional (für Steuerjahr 2016)
Original Amazon-Preis
29,99
Im Preisvergleich ab
28,99
Blitzangebot-Preis
22,99
Ersparnis zu Amazon 23% oder 7

Tipp einsenden