Premiere führt neues Verschlüsselungssystem ein

Premiere hat heute mit der Einführung eines neuen Verschlüsselungssystems in Deutschland und Österreich begonnen. Das neue System heißt Nagravision und wird von der Schweizer Kudelski Group geliefert. Nach erfolgreichen Feldtests startet Premiere heute mit dem flächendeckenden Versand der neuen Smartcards. Pro Tag werden bis zu 200.000 neue, für den Premiere Empfang gültige Karten verschickt. Insgesamt wird Premiere in den kommenden Wochen rund 2,8 Millionen Abonnenten-Haushalte mit einer neuen Smartcard ausstatten. Die scheckkartengroßen Smartcards sind der Schlüssel für den Empfang des Premiere Programms. "Mit dem neuen Verschlüsselungssystem setzen wir den letzten großen Baustein für das neue Premiere", sagte Premiere Geschäftsführer Dr. Georg Kofler. "Schwarzsehen mit gefälschten Karten gehört schon bald der Vergangenheit an. In Zukunft werden nur noch Abonnenten Premiere sehen, die auch an Premiere bezahlen. Abofernsehen kann sich nun auch in Deutschland ungehindert und professionell entfalten."

Die neue Verschlüsselung von Nagravision wird ab sofort für den Premiere Empfang über Satellit und Kabel verwendet. Die Geschäftsführungen von Premiere und Kabel Deutschland GmbH (KDG) haben heute ein Abkommen unterzeichnet, das die Einführung von Nagravision auch in den deutschen Kabelhaushalten sicherstellt. Neben der KDG werden die anderen großen Kabelnetzbetreiber iesy, ISH und Kabel Baden-Württemberg das neue Verschlüsselungssystem ebenfalls einsetzen. KDG verschlüsselt durch ihre Tochter MSG Media Services GmbH die Premiere Programme zentral für die Verbreitung im Kabel. "Der einheitliche Verschlüsselungsstandard für Kabel und Satellit bedeutet eine historische Weichenstellung für die Entwicklung des digitalen Fernsehens in Deutschland", so Kofler. "Wir haben jetzt einen modernen, nationalen Standard und vermeiden damit technische Insellösungen. Das ist ein wichtiges Signal für Verbraucher und die Hersteller digitaler TV-Receiver." Die technologische Planungssicherheit werde die Entwicklung und Vermarktung digitaler TV-Receiver in Deutschland und Österreich enorm beflügeln.

In den kommenden Wochen erhalten alle Premiere Abonnenten per Post eine neue Smartcard, die sie mit einem einfachen Handgriff in wenigen Sekunden gegen die alte tauschen. Danach wird das bisherige Verschlüsselungssystem Betacrypt endgültig abgeschaltet. Die alten Smartcards werden wirkungslos. "In wenigen Wochen können nur noch ehrliche Kunden Premiere sehen", sagte Kofler. "Schwarzseher bekommen keine neue Smartcard und gucken in die Röhre: Sie sehen dann buchstäblich schwarz." Schätzungen zufolge gibt es derzeit weit über eine Million Haushalte, die Premiere mit gefälschten Karten sehen. (ots)
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren21
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 12:00 Uhr Telefunken XF50A401 127 cm (50 Zoll) Fernseher (Full HD, Triple Tuner, DVB-T2 H.265/HEVC, Smart TV, Netflix)
Telefunken XF50A401 127 cm (50 Zoll) Fernseher (Full HD, Triple Tuner, DVB-T2 H.265/HEVC, Smart TV, Netflix)
Original Amazon-Preis
449,99
Im Preisvergleich ab
449,00
Blitzangebot-Preis
369,99
Ersparnis zu Amazon 18% oder 80

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden