Programmierer des Blaster-Wurms festgenommen

Der Programmierer, der den bekannten Wurm Blaster bzw. LoveSan erschaffen hat, wurde gestern in Minnesota festgenommen. Der 18-jährige ist 1,93m groß und wiegt 145 kg - zur Gerichtsverhandlung trug er ein graues T-Shirt mit der Aufschrift "Big Daddy".

Ihm drohen jetzt 10 Jahre Haft sowie eine Geldstrafe von 250.000 Dollar. Der Wurm infizierte bisher ca. 1,4 Millionen Rechner und verursachte damit laut Microsoft einen Schaden in Millionenhöhe.

Verschwunden ist der Wurm noch immer nicht - viele Nutzer wundern sich, warum sich ihr PC ständig automatisch herunterfährt. Sie schieben die Schuld dann auf Windows, doch auf einen Wurm kommen sie nicht. Daran sieht man doch recht deutlich, dass Microsoft noch viel an seiner Patchpolitik verändern muss (Wobei man sagen muss, dass es nur sehr schwer möglich ist, nichts von Blaster zu hören. Das Problem ist nur, dass viele Medienanstalten die Nachricht unvollständig vermitteln und so beispielsweise die Symtome vergessen bzw. nur kurz erwähnen.)

Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren38
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
49,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden