Konferenz zu Open Source durch MS blockiert

Die World Intellectual Property Organization (WIPO), eine in der Schweiz ansässige Organisation, die Mitglieder aus rund 180 Nationen vertritt, plante eine Konferenz zur Förderung von Open Source. Rund 60 WIPO-Wissenschaftler hatten in einem offenen Brief im Wissenschaftsmagazin Nature zur Teilnahme an der Konferenz aufgerufen.

Diese Konferenz wurde offenbar von Microsoft blockiert, wie aus einem Bericht der Washington Post hervor geht.

Durch Lobbyarbeit seitens Microsoft im Auswärtigen Amt der USA sowie dem Patentamt wurde erreicht, dass die Konferenz nun doch nicht stattfindet.

Mehr dazu auf Heise.de.

Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Gamescom: Acer Monitor
Gamescom: Acer Monitor
Original Amazon-Preis
284,00
Im Preisvergleich ab
279,90
Blitzangebot-Preis
239,00
Ersparnis zu Amazon 16% oder 45

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden