Die RIAA schaltet einen Gang zurück

Die RIAA schaltet einen Gang zurück und will nun davon absehen, jeden Nutzer von Filesharingdiensten zu verklagen. Offensichtlich hat man eingesehen das dies unmöglich ist. Man möchte sich nur auf die User konzentrieren, die große Mengen Musik sharen.

Doch im gleichen Atemzug wurde gesagt, dass man die illegalen Musikkopien nicht dulden werde. Nur weil man wenig Musiktitel aus dem Internet läd, heißt das nicht, dass man unschuldig ist.

Der US-Senator Coleman ist beunruhigt darüber, welches Ausmaß die Kampagne der RIAA schon angenommen hat. Er gab zu, in den Zeiten von Napster selbst Musik aus dem Internet geladen zu haben.

Quelle: Chip.de

Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren16
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 14:40 Uhr Narrow Box 4K
Narrow Box 4K
Original Amazon-Preis
199,90
Im Preisvergleich ab
?
Blitzangebot-Preis
149,90
Ersparnis zu Amazon 25% oder 50
Nur bei Amazon erhältlich

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden