P2P-Tracker entdeckt KaZaA, Morpheus & Co

Software Der kanadische IT-Marktforscher AssetMetrix http://www.assetmetrix.com  hat eine P2P-Tracker genannte Software auf den Markt gebracht, die illegale P2P-Applikationen auf Büro-Computern erkennen kann.

Nach Angaben des Unternehmens können mit dem P2P-Tracker 260 verschiedene Arten von 60 Filesharing-Anwendungen aufgespürt werden, darunter KaZaA, Morpheus, Grokster und SoulSeek. Damit die Firmen auf den Geschmack kommen, bietet AssetMetrix seine Schnüffelsoftware bis Ende August zum Gratis-Download an. http://www.assetmetrix.com/news/pressReleases/press2003-07-16.asp 

P2P-Tracker kann laut Angaben seines Schöpfers aber nicht nur Filesharing-Applikationen entdecken, sondern auch die Anzahl der heruntergeladeten Files auskundschaften. Darüber hinaus erhält der Betrieb, der den P2P-Tracker installiert, einen Überblick, wie viel Speicherplatz durch Filesharing-Software belegt wird. Filesharing-Software auf Unternehmens-Rechnern stellt nach einer Untersuchung von AssetMetrix ein weit verbreitetes Problem dar.

Demnach haben sich bei über drei Viertel aller untersuchten Unternehmen Filesharing-Applikationen auf den PCs gefunden. Bei einem Unternehmen mit mehr als 500 Rechnern könne praktisch mit Sicherheit davon ausgegangen werden, dass irgendwo ein P2P-Programm läuft, schreibt AssetMetrix.

News-Submiter: Lutz1965
Weitere Infos und News-Quelle: www.dslteam.de


Bedenken Sie bevor Sie einen Kommentar schreiben, dass Kommentare nur im unmittelbaren Zusammenhang mit der News stehen sollen - für andere Sachen ist das Forum da - WinFuture.de behält sich vor, unpassende Kommentare zu löschen und im Wiederholungsfall oder bei verbalen Entgleisungen dem WinFuture-Gast ggf. die Kommentarrechte, temporär oder auf Dauer zu entziehen!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Tipp einsenden