P2P-Tracker entdeckt KaZaA, Morpheus & Co

Software Der kanadische IT-Marktforscher AssetMetrix http://www.assetmetrix.com  hat eine P2P-Tracker genannte Software auf den Markt gebracht, die illegale P2P-Applikationen auf Büro-Computern erkennen kann.

Nach Angaben des Unternehmens können mit dem P2P-Tracker 260 verschiedene Arten von 60 Filesharing-Anwendungen aufgespürt werden, darunter KaZaA, Morpheus, Grokster und SoulSeek. Damit die Firmen auf den Geschmack kommen, bietet AssetMetrix seine Schnüffelsoftware bis Ende August zum Gratis-Download an. http://www.assetmetrix.com/news/pressReleases/press2003-07-16.asp 

P2P-Tracker kann laut Angaben seines Schöpfers aber nicht nur Filesharing-Applikationen entdecken, sondern auch die Anzahl der heruntergeladeten Files auskundschaften. Darüber hinaus erhält der Betrieb, der den P2P-Tracker installiert, einen Überblick, wie viel Speicherplatz durch Filesharing-Software belegt wird. Filesharing-Software auf Unternehmens-Rechnern stellt nach einer Untersuchung von AssetMetrix ein weit verbreitetes Problem dar.

Demnach haben sich bei über drei Viertel aller untersuchten Unternehmen Filesharing-Applikationen auf den PCs gefunden. Bei einem Unternehmen mit mehr als 500 Rechnern könne praktisch mit Sicherheit davon ausgegangen werden, dass irgendwo ein P2P-Programm läuft, schreibt AssetMetrix.

News-Submiter: Lutz1965
Weitere Infos und News-Quelle: www.dslteam.de


Bedenken Sie bevor Sie einen Kommentar schreiben, dass Kommentare nur im unmittelbaren Zusammenhang mit der News stehen sollen - für andere Sachen ist das Forum da - WinFuture.de behält sich vor, unpassende Kommentare zu löschen und im Wiederholungsfall oder bei verbalen Entgleisungen dem WinFuture-Gast ggf. die Kommentarrechte, temporär oder auf Dauer zu entziehen!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Tipp einsenden