ProSieben/Sat1: Schwarze Zahlen vor Verkauf

Der größte deutsche TV-Konzern ProSiebenSat.1 schrieb im vergangenen Quartal zum ersten Mal seit langem wieder schwarze Zahlen. Im Vergleich zum 2. Quartal des Vorjahres, konnte der Gewinn vor Steuern verdoppelt werden. Auch für das Gesamtjahresergebnis erwartet man sich ein positives Ergebnis. Durch einen harten Sparkurs wurde das Medienunternehmen zurück in die Gewinnzone geführt. Grund dafür dürfte die kurz bevorstehende Übernahme von ProSiebenSat.1 durch den amerikanischen Milliardär Haim Saban sein. Saban möchte nach dem Kauf des TV-Konzerns das Management beibehalten. Er erwartet sich allerdings eine neue Linie des Senders in der Israel- Berichterstattung. Diese sei "extrem einseitig", kritisierte der US-Milliardär. Finanzieren will Saban den Erwerb des TV-Konzerns gemeinsam mit sechs internationalen Finanzan- lagefirmen. Genaue Informationen zur künftigen Rolle seiner Geldgeber gibt er allerdings nicht preis. . .


News-Submiter: Lutz1965
Weitere Infos und News-Quelle: www.it-news.de

Bedenken Sie bevor Sie einen Kommentar schreiben, dass Kommentare nur im unmittelbaren Zusammenhang mit der News stehen sollen - für andere Sachen ist das Forum da - WinFuture.de behält sich vor, unpassende Kommentare zu löschen und im Wiederholungsfall oder bei verbalen Entgleisungen dem WinFuture-Gast ggf. die Kommentarrechte, temporär oder auf Dauer zu entziehen!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren19
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Mad Catz RAT 4 Gaming Maus für PC
Mad Catz RAT 4 Gaming Maus für PC
Original Amazon-Preis
55,98
Im Preisvergleich ab
41,99
Blitzangebot-Preis
47,86
Ersparnis zu Amazon 15% oder 8,12

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

Tipp einsenden