Millionenklage wegen Patentverletzung gegen MS

Eine beachtliche Summe von 521 Millionen Dollar soll das Software-Unternehmen Microsoft nun zahlen. Dies beschloss ein Gericht in Chicago. Nachdem der Konzern von der Universität von Kalifornien sowie vom Unternehmen Eolas Technologies Inc. wegen Patent-Verletzung verklagt wurde. Sie waren der Meinung, dass Microsoft von ihnen selbst entwickelte Technologien zum Zugang für interaktive Programme "abgeschaut" habe und sich somit Wettbewerbsvorteile verschafft haben soll. Mit 521 Millionen Dollar bekommen die Kläger allerdings nur die Hälfte, von dem Betrag den sie ursprünglich eingeklagt hatten. Microsoft hat bereits Berufung angekündigt. News-Submiter: Lutz1965
Weitere Infos und News-Quelle: www.it-news.de

Bedenken Sie bevor Sie einen Kommentar schreiben, dass Kommentare nur im unmittelbaren Zusammenhang mit der News stehen sollen - für andere Sachen ist das Forum da - WinFuture.de behält sich vor, unpassende Kommentare zu löschen und im Wiederholungsfall oder bei verbalen Entgleisungen dem WinFuture-Gast ggf. die Kommentarrechte, temporär oder auf Dauer zu entziehen!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren10
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Gamescom: Acer Monitor
Gamescom: Acer Monitor
Original Amazon-Preis
284,00
Im Preisvergleich ab
279,90
Blitzangebot-Preis
239,00
Ersparnis zu Amazon 16% oder 45

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden