Trekstor: Neues 'Volks-Tablet' ist ein günstiger Surface-Klon für 399€

Trekstor, Volks-Tablet, Volkstablet, Trekstor Primetab T13B Bildquelle: Trekstor
Die deutsche Marke Trekstor bringt zusammen mit der "Zeitung mit den vier großen Buchstaben" jetzt ein neues "Volks-Tablet" auf den Markt, das im Grunde ein günstigerer Surface-Klon ist. Das Trekstor Primetab T13B ist dementsprechend im 2-in-1-Design gehalten und verfügt über einen ausklappbaren Ständer auf der Rückseite. Auch sonst erinnert das Gerät äußerlich stark an Microsofts Surface-Serie.
Das Gehäuse des Trekstor Primetab T13B ist in einem dem Surface sehr ähnlichen Silbergrau gehalten und verfügt über recht kantig geschnittene Ecken, so dass der Betrachter sich zu allererst an Microsofts Premium-Tablets erinnert fühlt. Auch der bei früheren Modellen charakteristische Ausschnitt am oberen Rand der Rückseite, der mit einer Kunststoffabdeckung versehen ist um den Funkantennen Raum zu geben, erinnert stark an die Surface-Modelle.
Trekstor Primetab T13BTrekstor Primetab T13B: Von vorn... Trekstor Primetab T13B...und hinten dem Surface sehr ähnlich
Technisch muss man natürlich diverse Abstriche hinnehmen, schließlich verkauft Trekstor das neue "Volks-Tablet" zum Preis von 399 Euro inklusive eines magnetisch ansteckbaren Tastatur-Covers. Dies gilt vor allem für den Prozessor, denn statt einem SoC aus der Intel Core-Serie kommt hier ein deutlich schwächerer Intel Pentium N4200 zum Einsatz, der die Apollo Lake-Architektur nutzt. Der Chip hat einen Basistakt von 1,1 Gigahertz und erreicht mit seinen vier Kernen per TurboBoost maximal 2,5 GHz.

Trekstor Primetab T13BTrekstor Primetab T13BTrekstor Primetab T13BTrekstor Primetab T13B
Trekstor Primetab T13BTrekstor Primetab T13BTrekstor Primetab T13BTrekstor Primetab T13B

Der lüfterlos und recht sparsam arbeitende Prozessor kann auf vier Gigabyte Arbeitsspeicher zugreifen, während der hier verbaute eMMC-Speicher 64 Gigabyte fasst. Optional kann der Anwender sogar ohne weiteres eine M.2-SATA-SSD selbst einsetzen, denn das Primetab T13B hat einen freien M.2-Slot für 42mm-Module an Bord. Trekstor liefert Acronis True Image 2018 mit, damit der Nutzer bei Bedarf den Inhalt des werkseitig verbauten Speichers auf die nachgerüstete SSD übertragen kann, um so letztlich ein schneller arbeitendes System zu erhalten.

Das Display des Trekstor Primetab T13B ist 13,3 Zoll groß und im 16:9-Format gehalten. Es nutzt ein IPS-Panel mit geringer Blickwinkelabhängigkeit und löst mit immerhin 1920x1080 Pixeln (Full-HD) auf. Gefunkt wird mittels Dualband-WLAN und Bluetooth. Es gibt zwei USB-3.0-Ports von voller Größe und einen DisplayPort-fähigen USB Type-C-Anschluss, einen MicroHDMI-Ausgang und einen SD-Kartenslot.

Der Kunde erhält beim Kauf neben Windows 10 Home eine 1-Jahres-Lizenz für Office 365 Personal dazu, so dass für den genannten Zeitraum auch ein Terabyte OneDrive-Cloudspeicher zur Verfügung steht. Das Tablet besitzt einen ausklappbaren Ständer auf der Rückseite, der in einem Winkel von bis zu 125 Grad stufenlos eingestellt werden kann. Das Tablet selbst bringt es auf 1050 Gramm, während die mit Stoff bezogene Tastatur noch einmal 375 Gramm wiegt.

Das Trekstor Primetab T13B wird ab Morgen zum Preis von 399 Euro im Rahmen einer bis zum 14. Juli 2018 laufenden "Aktion" erhältlich sein. Trekstor, Volks-Tablet, Volkstablet, Trekstor Primetab T13B Trekstor, Volks-Tablet, Volkstablet, Trekstor Primetab T13B Trekstor
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren28
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden