Endlich Geld zurück: Apple entschädigt Kunden für Akku-Austausch

Smartphone, Apple, Iphone, Akku, Apple iPhone, iPhone 8, defekt, Apple iPhone 8, iPhone 8 Plus, Apple iPhone 8 Plus Bildquelle: AppleDaily.tw
Die Drosselung bei iPhones durch schwächelnde Akkus beschäftigt Apple weiter. Jetzt hat der Konzern nach langem Warten auch eine Entschädigung für die Kunden zugesagt, die den Austausch der Batterie aus eigener Tasche bezahlt hatten, bevor dieser vergünstigt angeboten wurde - hier gibt es von 90 Euro 60 Euro zurück.

Keiner soll zu kurz kommen

Die Prozessordrosselung von alten iPhone-Modellen, deren Akku nicht mehr die volle Leistung bringen kann, hat Apple die letzten Monate gut auf Trab gehalten. Nach anfänglichem Zögern hatte der Konzern ein Reparaturprogramm ins Leben gerufen, in dessen Rahmen noch bis Ende 2018 Akkus durch Apple und seine Partner vergünstigt ausgetauscht werden können. Jetzt nimmt sich der Konzern auch jenen Kunden an, die ihr Gerät vor dem Start wegen der Leistungsbremse hatten reparieren lassen und erstattet einen Teil der Reparaturkosten zurück.


Wie Apple festlegt, ist jeder zu einer Rückzahlung berechtigt, der zwischen dem 1. Januar 2017 und dem 28. Dezember 2017 den Akku in seinem iPhone (mindestens iPhone 6) für die Reparaturpauschale von 90 Euro austauschen ließ. In diesem Fall will Apple 60 Euro an die Kunden zurückzahlen - damit liegen sie in Sachen Kosten auf Augenhöhe mit allen, die das vergünstigte Reparaturprogramm in Anspruch genommen haben oder nehmen. Wie immer gilt, dass der Austausch in einem Apple Store oder Apple-Reparaturzentrum oder bei einem autorisierten Apple Service Provider durchgeführt worden sein muss.

Vorgang beschrieben

Apple beschreibt seine aktuelle Planung in einem Update zum Support-Dokument und sagt zu, dass man betroffene Kunden bis zum 27. Juli 2018 darüber informieren werde, dass ihnen eine Rückerstattung von 60 Euro zusteht. Sollte man trotz berechtigter Akkureparatur nicht von Apple kontaktiert werden, kann die Rückerstattung bei dem Konzern noch bis zum 31. Dezember 2018 beantragt werden.

iOS 11.3 macht es unterdessen endlich möglich, die Drosselung selbst zu steuern und sich einen Überblick über das Power-Management des Geräts zu verschaffen. Apple hatte diese Funktion nach Bekanntwerden des Problems zugesagt und wenige Wochen später in iOS implementiert. Man darf gespannt sein, ob das Thema Akku-Drosselung mit den aktuellen Maßnahmen für den Konzern jetzt erledigt sein wird.

Siehe auch: Smartphone, Apple, Iphone, Akku, Apple iPhone, iPhone 8, defekt, Apple iPhone 8, iPhone 8 Plus, Apple iPhone 8 Plus Smartphone, Apple, Iphone, Akku, Apple iPhone, iPhone 8, defekt, Apple iPhone 8, iPhone 8 Plus, Apple iPhone 8 Plus AppleDaily.tw
Mehr zum Thema: iPhone
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren0


Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 07:20 Uhr BearCraft Klappmesser | Outdoor Survival Taschenmesser mit Wellenschliff | Rettungsmesser mit Mini-LED Taschenlampe Feuerstein Glasbrecher und GurtschneiderBearCraft Klappmesser | Outdoor Survival Taschenmesser mit Wellenschliff | Rettungsmesser mit Mini-LED Taschenlampe Feuerstein Glasbrecher und Gurtschneider
Original Amazon-Preis
19,98
Im Preisvergleich ab
19,99
Blitzangebot-Preis
16,98
Ersparnis zu Amazon 15% oder 3
Im WinFuture Preisvergleich

Tipp einsenden