Laser aus den Augen: Neue Folie schießt Licht aus Kontaktlinsen

Roboter, Künstliche Intelligenz, Auge, Sehen Bildquelle: Public Domain
Laser lassen sich jetzt auch von einer extrem dünnen Membran abstrahlen. Forscher, die diese entwickelt haben, integrierten ihre Erfindung natürlich direkt einmal in Kontaktlinsen - so dass der Träger quasi Laserstrahlen aus dem Auge schießen kann - nur sind diese natürlich extrem viel schwächer als bei bekannten Superhelden.
Laser-MembranEntstehung der Laser-Membran
Gelungen ist die Entwicklung der neuen Technologie an der University of St. Andrews - und das Ziel besteht natürlich nicht darin, Leuten stark leuchtende Augen zu verpassen. Der Laser aus der Kontaktlinse ist aber trotzdem durchaus ernst gemeint und könnte beispielsweise zum Einsatz kommen, um neue Sicherheits-Verfahren zu entwickeln. Aber auch im medizinischen Bereich sehen die Forscher durchaus mögliche Anwendungs-Szenarien.

Die Nutzung der Membran ist auch nicht auf Kontaktlinsen beschränkt. In einem zweiten Anwendungsbeispiel erwähnen die Entwickler die Möglichkeit, eine entsprechende Folie auch auf Geldscheine aufzubringen und so die Fälschungssicherheit zu steigern. Zu Zwecken der Echtheitsprüfung könnte eine Banknote dann beispielsweise vor eine ebene Fläche gehalten werden, auf die dann eine Seriennummer oder ein Barcode projiziert würde.

Folien sind sehr haltbar

Möglich wurde die neue Technologie durch die Erforschung organischer Halbleiter. Hier konnten im Grunde Erkenntnisse übertragen werden, die man aus der Fertigung herkömmlicher Laser im Halbleiter-Bereich längst kennt und wie sie beispielsweise Bestandteil jeder optischen Netzwerktechnik sind.

In dem neuen Verfahren lässt sich das gleiche Grundprinzip nun also nutzen, um entsprechende Funktionen auch in extrem dünne Membran-Folien zu integrieren. In Tests konnten die Wissenschaftler bereits zeigen, dass die entsprechende Folie auch eine hohe Haltbarkeit aufweist. Über Monate hinweg wurden hier keine nennenswerten Qualitätseinbußen festgestellt, hieß es. Roboter, Künstliche Intelligenz, Auge, Sehen Roboter, Künstliche Intelligenz, Auge, Sehen Public Domain
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren7
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Video-Empfehlungen

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Tipp einsenden