64-Bit-Workstations mit AMD-CPUs

Hardware IBM plant nach US-Medienberichten den Einsatz von AMD-64-Bit-Prozessoren auch in Desktop-PCs. Diese Entscheidung kommt deshalb überraschend, weil bislang große Computerhersteller meist auf den Branchenführer im CPU-Sektor Intel gesetzt haben. Bei den x86-kompatiblen 64-Bit CPUs scheint aber AMD die Nase vorn zu haben: Der Athlon 64, der im September der Öffentlichkeit vorgestellt werden soll, dürfte technologisch gegenüber Intels Itanium 2 im Vorteil sein. Hauptgrund ist die Fähigkeit des Athlon 64 32-Bit Code, also alle bisherigen Pentium- und Athlon-Programme, nativ und so- mit ohne Geschwindigkeitsverlust, abarbeiten zu können. Der Itanium ist hingegen auf eine rechenintensive und daher langsame Emulation angewiesen und kann seinen Geschwindigkeitsvorteil nur bei 64-Bit-Code ausspielen..



News-Submiter: Lutz1965
Weitere Infos und News-Quelle: www.it-news.de

Bedenken Sie bevor Sie einen Kommentar schreiben, dass Kommentare nur im unmittelbaren Zusammenhang mit der News stehen sollen - für andere Sachen ist das Forum da - WinFuture.de behält sich vor, unpassende Kommentare zu löschen und im Wiederholungsfall oder bei verbalen Entgleisungen dem WinFuture-Gast ggf. die Kommentarrechte, temporär oder auf Dauer zu entziehen!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren17
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Preisvergleich AMD Ryzen 5 1600X

AMDs Aktienkurs in Euro

AMD Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden