HomePod: Apples smarter Lautsprecher ist auf dem Weg zum Reinfall

Apple, Lautsprecher, Homepod, Apple HomePod, speaker Bildquelle: Apple
Apples smarter Lautsprecher HomePod wurde für seine Sound-Qualität gelobt, für seine Siri-Fähigkeiten hingegen kritisiert. Branchenkenner merkten zudem an, dass Apple recht spät zur Party dazugestoßen ist und vor allem im Vergleich zu Amazons Echo das Nachsehen haben dürfte. Tatsächlich ist der HomePod auf dem besten Weg zum Flop.

Wie Blei in den Regalen

Apple rühmt sich gerne damit, dass man nicht immer als erstes ein Produkt auf den Markt werfen muss und stattdessen ein perfekt entwickeltes Gerät im Angebot haben möchte. Beim HomePod dürfte diese Strategie nicht aufgegangen sein. Bereits vor knapp zwei Wochen hieß es, dass die Lautsprecher wie Blei in den Regalen lägen und sich in den Lagern stapelten.

Schon damals hat Apple erste Gegenmaßnahmen durchgeführt und die Produktionszahlen zurückgefahren. Nun hat man die Zahl weiter reduziert. Wie Cult of Mac berichtet, hat man die Produktion mehr als halbiert und von monatlichen 500.000 Stück auf 200.000 Einheiten reduziert.


Über die Gründe für den Misserfolg hat sich der renommierte Apple-Experte Ming-Chi Kuo bereits vor kurzem Gedanken gemacht. Der Apple-Kenner teilte den KGI Securities-Kunden mit, dass es für ihn zwei ausschlaggebende Punkte gäbe.

Doofe Siri und zu teuer

Einerseits sind es die Unzulänglichkeiten der Apple-Sprachassistentin Siri, die Nutzererfahrung sei "uninspiriert". Andererseits meint Kuo dass der Verkaufspreis zu hoch sei, denn dieser "untergrabe" die hervorragende Sound-Qualität des Geräts.

Auch bei Cult of Mac meint man, dass es beispielsweise ein Fehler sei, dass Siri nur den eigenen Musikdienst Apple Music im vollen Umfang unterstütze. Man könne zwar auf diese Weise die eigenen Abozahlen steigern, wer aber Spotify nutzt, der wird den HomePod gleich ganz links liegen lassen.

Siehe auch: Apple, Lautsprecher, Homepod, Apple HomePod, speaker Apple, Lautsprecher, Homepod, Apple HomePod, speaker Apple
Mehr zum Thema: Apple
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren72
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Apples Aktienkurs in Euro

Apple Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

WinFuture Mobil

WinFuture.mbo QR-Code Auch Unterwegs bestens informiert!
Nachrichten und Kommentare auf
dem Smartphone lesen.

Folgt uns auf Twitter

WinFuture bei Twitter

Interessante Artikel & Testberichte

WinFuture wird gehostet von Artfiles

Tipp einsenden