Nintendo: Gewinne dank Gameboy

Hardware Der japanische Hersteller Nintendo hat im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres (zum 31. März) Gewinne verzeichnet. Während die Spiel- konsole Gamecube nur schleppend verkauft werden konnte, verzeichnete vor allem der Gameboy Advance große Zuwächse. Weltweit wurden 3,24 Mio. Stück des GBA sowie der neusten Version GBA SP abgesetzt. Hingegen wanderten nur 800.000 GameCube-Kon- solen über den Ladentisch. Der Grund: die harte Konkurrenz in diesem Sektor. Die Play Station 2 ist noch immer die beliebteste Konsole. Per 30. Juni machte Nintendo einen Gewinn von 11,45 Mrd. Yen (84 Mio. Euro), bis zum Jahresende sollen es 65 Mrd. Yen werden. Wegen des Weihnachtsgeschäftes macht der Hersteller üblicherweise 70 Prozent seiner Einnahmen in der zweiten Jahreshälfte.


News-Submiter: Lutz1965
Weitere Infos und News-Quelle: www.it-news.de

Bedenken Sie bevor Sie einen Kommentar schreiben, dass Kommentare nur im unmittelbaren Zusammenhang mit der News stehen sollen - für andere Sachen ist das Forum da - WinFuture.de behält sich vor, unpassende Kommentare zu löschen und im Wiederholungsfall oder bei verbalen Entgleisungen dem WinFuture-Gast ggf. die Kommentarrechte, temporär oder auf Dauer zu entziehen!
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren2
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Ab 00:00 Uhr Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Kaspersky Internet Security 2017 5 Geräte - [Online Code]
Original Amazon-Preis
58,99
Im Preisvergleich ab
49,00
Blitzangebot-Preis
44,99
Ersparnis zu Amazon 24% oder 14

Video-Empfehlungen

Tipp einsenden