Microsoft teilt mit: Der Windows-Chef Terry Myerson geht

Microsoft, Qualcomm, Terry Myerson, Always Connected PC Bildquelle: Microsoft
Was für ein Paukenschlag: Terry Myerson, Chef der Windows-Sparte, verlässt überraschend Microsoft. Er ist aber nicht der Einzige, der seinen Posten räumt, denn außerdem dreht sich das Personal-Karussell intern auch ordentlich weiter.
Microsoft lässt seine Mitarbeiter mit einigen überraschenden Neuigkeiten zum Unternehmensumbau in das Oster-Wochenende starten: Microsoft-Boss Satya Nadella hat heute zum Arbeitsantritt in Redmond eine E-Mail an die Mitarbeiter versendet, in dem er die umfangreichen Änderungen in der Chefetage aufzählt. Gerechnet hat damit im Grunde in dieser Form niemand - es gab auch keinerlei Gerüchte über entsprechende bevorstehende, einschneidende Maßnahmen. Die wohl wichtigste Personalie ist dabei Windows-Chef Terry Myerson. Der gelinde gesagt nicht ganz unstrittige Chef der Windows-Sparte verlässt das Unternehmen nach rund 20 Jahren.

Übergangsphase geplant

Myerson war durch den Aufkauf seiner ersten Firma Intersé Corporation durch Microsoft 1997 zu dem Software-Riesen gestoßen. 2015 übernahm er zunächst die Geräte-Sparte und dann den gesamten neugestalteten Windows-Bereich. Informationen dazu, was Terry Myerson nun beruflich machen wird gibt es nicht. Er verlässt Microsoft aber nicht sofort, geplant ist eine mehrmonatige Übergangsphase, die Myerson und Nadella zusammen gestalten wollen.

Schlussstrich nach zwei Jahrzehnten

Microsoft-Chef Satya Nadella dankte Myerson in seiner E-Mail. "Seine starken Beiträge in 21 Jahren bei Microsoft, angefangen bei Exchange bis hin zur Spitze von Windows ist ein stolzes Vermächtnis. Ich möchte Terry für seine Führungsstärke danken, die er in meinem Team und im ganzen Unternehmen bewiesen hat", so Nadella.

Der Weggang von Myerson geht einher mit einem Umbau der Teams.

Nadella kündigte die Bildung von zwei neuen Ingenieurteams an, mit denen Microsoft in Zukunft Innovationen beschleunigen und Bedürfnisse der Kunden besser zu erfüllen plant. Das ist dann zum einen "Experiences & Devices" und zum anderen "Cloud + AI Platform". Der neue Bereich "Cloud + AI Platform" soll vom bisherigen Azure-Chef Scott Guthrie geleitet werden. Seinen Posten übernimmt Jason Zander.

Die Sparte "Experiences & Devices" wird dann von Rajesh Jha geleitet, der bisher das Microsoft Office-Team anführte. Panos Panay wird Chief Product Officer, also verantwortlich für die Geräte wie die Surface-Reihe.

Über die weiteren Änderungen kann man im Microsoft-Blog lesen.

Siehe auch:
Microsoft, Qualcomm, Terry Myerson, Always Connected PC Microsoft, Qualcomm, Terry Myerson, Always Connected PC Microsoft
Diese Nachricht empfehlen
Kommentieren13
Jetzt einen Kommentar schreiben


Alle Kommentare zu dieser News anzeigen
Kommentar abgeben Netiquette beachten!
Einloggen

Jetzt als Amazon Blitzangebot

Microsofts Aktienkurs in Euro

Microsoft Aktienkurs -1 Jahr
Zeitraum: 1 Jahr

Tipp einsenden